Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Impress Oktober 2016

Ich sammle die neuen Bücher aus dem Impress-Verlag wie immer hier, weil ich sowieso fast alle kaufe bzw. lesen werde. 😀

Zwei habe ich euch schon vorgestellt (Stefanie Hasse: The Evil Me und Amelie Murmann: Fangirl auf Umwegen), bleiben noch vier weitere.

Also, los geht’s!

1. Jennifer Wolf: Göttertochter
Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich auf dieses Buch freue. Ich LIEBE die Jahreszeiten-Reihe, denn sie gehört mit zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Noch einmal nach Hemera abtauchen ist so wundervoll, dass ich es kaum erwarten kann. Jeder Band war bisher noch schöner, mitreißender und bewegender als der vorherige. Da „Tagwind“ eines meiner Lieblingsbücher aller Zeiten ist, wird es für Liora jetzt ganz schön schwer, das noch zu toppen. 😉

Inhalt:
Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf…

goettertochter

 

2. Kerstin Ruhkieck: Forbidden Touch. 9 Seelen.
Auch hier freue ich mich wahnsinnig auf das Finale von „Forbidden Touch“. Die Reihe ist so großartig und ich bin so gespannt, wie es endet.
Die Bücher sind so umwerfend geschrieben, die Charaktere so toll und ich habe sie allesamt inzwischen liebgewonnen. Auch wenn ich weiterhin vor allem in #TeamCrasher spiele. 😉
Schade, dass es danach schon vorbei ist.

Inhalt:
Auch wenn sie in einem System aufgewachsen ist, in dem die drei Ligen der Schönheit über den Wert eines Menschen entscheiden, glaubt Leilani fest an die Gleichheit aller menschlichen Seelen. Sie würde jederzeit ihr Leben riskieren, um eine weitere Person zu retten und auf die Insel der Ausgestoßenen zu bringen. Für sie steckt in jedem Menschen etwas Gutes. Sogar in Camp van Pinz, dem einstigen Designer aus Liga 1, der nach einem überlebten Brandanschlag nichts mehr zu empfinden scheint als Rachsucht und Hass. Zusammen mit ihm und den anderen Verbündeten setzen sie alles daran, um dem alleinigen Herrscher über AurA Eupa ein für alle Mal ein Ende zu setzen…

forbidden-touch-3

 

3. Anika Lorenz: Im Herzen ein Schneeleopard.
Eine neue Impress-Autorin gibt es diesen Monat ebenfalls zu entdecken, auf die ich sehr neugierig bin. Der Inhalt klingt jedenfalls schon mal sehr vielversprechend und die Autorin wirkt super sympathisch, was ich auf Facebook so mitbekommen habe. 😉

Inhalt:
Die 18-jährige Emma führt ein ganz normales Kleinstadtleben. Seit ihrem Schulabschluss spart sie auf ein Architektur-Studium und in ihrer Freizeit widmet sie sich, inspiriert von ihren lebhaften Träumen, der Kunst. Doch mit der Normalität ist es vorbei, als Nate in ihr Leben tritt. Schon bei ihrer ersten Begegnung hat sie das Gefühl, dass mit dem jungen Solters-Erben etwas nicht stimmt. Aber ihm aus dem Weg zu gehen, ist leichter gesagt als getan. Mit seinen markanten Gesichtszügen, den vollen Lippen und dem muskulösen Körper zieht er Emma immer wieder in seinen Bann. Als Nate sie bittet, das Interieur seiner Villa neuzugestalten, kann sie einfach nicht widerstehen. Aber je näher sie ihm kommt, desto bedrohlicher werden plötzlich ihre Träume…

im-herzen-ein-schneeleopard

 

4. Veronika Mauel: Ben & Helena.
Ich liebe die Bücher der Autorin und fand „Kai & Annabell“ richtig klasse. Deshalb ist es toll, dass es Nachschub gibt.

Inhalt:
Seitdem ihre kleine Schwester im Koma liegt, gibt es für die einst so sorglose Helena nichts mehr, wofür es sich zu atmen lohnen würde. Tagein und tagaus schleppt sie sich zur Schule, hüllt sich in Schweigen und wartet auf einen Anruf aus dem Krankenhaus, der niemals kommt. Bis sie auf den Punk Ben stößt – und zwar wortwörtlich, da sie ihn fast überfährt. Ben ist das komplette Gegenteil von ihr: zerlöcherte Klamotten, keine Manieren, keine Zukunft. Aber hinter der Alles-egal-Fassade verbirgt sich nicht nur ein überaus attraktiver Bad Boy, sondern auch der einzige Mensch, der sie aus ihrem Loch ziehen könnte. Wenn da nicht Helenas Eltern und Bens Gang wären…

ben-und-helena


Leave a Reply

Your email address will not be published.