Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Julia Zieschang: Blog Love. Liebe lässt sich nicht sortieren.

BLog Love

Details:
Seitenzahl: 303 Seiten
Verlag: Impress
Erschienen: 6. April 2017

Inhalt:
Vanny Mandel liebt Cupcakes und Sauberkeit. Als Foodbloggerin und Ordnungsfanatikerin ist sie nicht nur ständig mit der Kamera, sondern auch mit dem Staubwedel unterwegs. Das Chaos ist also vorprogrammiert, als Vanny gemeinsam mit zwei disziplinlosen Jungs in eine WG zieht, die mit ihrer lässigen und ungestümen Lebensweise dauerhaft gegen all ihre Prinzipien verstoßen. Vor allem ihr äußerst spontaner und gutaussehender Mitbewohner Lukas bringt Vanny mehr und mehr aus dem Konzept. Durch ihn beginnt die sonst so tadellose und geordnete Bloggerin, völlig zu vergessen, was ihre gesamte Welt eigentlich zusammenhält…

Autorin:
Julia Zieschang fand man schon als kleines Mädchen oft hinter einem Buch versteckt vor. Damals waren es noch Märchenbücher, heute liest sie am liebsten romantische Fantasy. Wenn sie nicht gerade mit dem Lesen oder Schreiben von Geschichten beschäftigt ist, befindet sich eine Spiegelreflexkamera vor ihrem Gesicht, denn das Fotografieren ist ihre andere große Leidenschaft.

Meine Meinung:
Sprache:
Ich LIEBE den Sprachstil im Buch. Er ist so herrlich, dass ich gar nicht aufhören wollte zu lesen. Leicht, locker und dabei doch nicht nur oberflächlich. Eine seltene und tolle Kombination. Und das Beste? Ganz eindeutig der super Humor. Er hat bei mir genau ins Schwarze getroffen und mich mehr als einmal zum Lachen gebracht.

Figuren:
Ich liebe Vanny, muss ich sagen. (Das Wort „lieben“ wird noch öfter im Laufe dieser Rezension vorkommen, schon mal als kleine Warnung. 😉 ) Gerade, weil sie ihren Tick hat und immer alles ordentlich, hygienisch und sauber sein muss. Gerade weil sie Schränke umräumt, bei Haaren kreischt und am liebsten jeden Tag ihres Lebens vorplanen würde, finde ich sie so super. Sie ist nicht perfekt und das macht sie als Protagonistin so nahbar und menschlich.

Handlung:
Ja, irgendwie war schon klar, wohin die Reise in „Blog Love“ gehen wird. Aber wisst ihr was? Das war egal. Denn der Weg war in diesem Fall eindeutig das Ziel. Die Mischung aus Studentenleben einer untypischen Studentin, dem normalen Familienwahnsinn, der Romantik und dem super tollen Blog ergibt etwas für mich Neues und sehr Überzeugendes, bei dem es mir eigentlich nie langweilig wurde.

Vor allem die Arbeit für ihren Foodblog (der einen super genialen Namen hat, den ich jetzt aber nicht spoilern will), fand ich sehr interessant. Hier hätte ich mir gern auch noch mehr über das Thema gewünscht. Man sollte das Buch übrigens nicht hungrig lesen, weil man sonst definitiv zu Fressattacken verleitet wird. 😉

Auch dass wir es hier nicht mit „Liebe auf den ersten Blick und sie lebten glücklich für alle Zeit“ zu tun haben, hat mir sehr gefallen. Es entwickelt sich alles langsam, in einem realistischen und glaubwürdigen Tempo. Und dazu noch der tolle Humor plus ein paar echt lustig/peinlicher Szenen? Großartig.

Fazit:
Ein herrlich humorvolles und toll geschriebenes Buch über die Liebe zum Bloggen, Essen und der Ordnung. 😉 Mich konnte „Blog Love“ jedenfalls überzeugen und ich hoffe, bald noch mehr in diesem Stil der Autorin lesen zu dürfen. 9 lila Punkte


Leave a Reply

Your email address will not be published.