Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Kerstin Ruhkieck: Ein Cowboy am Nord-Pol oder der Tag des hässlichen Hundes.

Cowboy am Nordpol

Details:
Seitenzahl: 180 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag
Erschienen: 2. August 2017

Inhalt:
Auch die „unsichtbare“ Nora Nord nicht. Warum sollte sie auch? Jakob ist ein überheblicher Einzelgänger, der immerzu Cowboystiefel trägt und irgendwie alles Scheiße findet. Doch als er sich vom Schuldach stürzen will, behauptet sie, in ihn verliebt zu sein, um sein Leben zu retten.

Warum auch immer. Ganz blöde Idee. Denn Jakob entscheidet, dass sie von nun an zusammen sind, wie ein richtiges Paar. Und irgendwie kommt Nora aus der Nummer nicht wieder raus. In der Schule beginnen die „wir-glotzen-Nora-an“-Tage und Jakob lässt keine Gelegenheit aus, ihr das Leben zur Hölle zu machen. Genau das, was Nora in ihrem verkorksten Leben gerade braucht. Doch dann, … ja dann kommt der Tag des hässlichen Hundes, der irgendwie alles verändert. Wer ist Jakob wirklich?

Autorin:
Kerstin Ruhkieck schreibt Geschichten, seit sie einen Stift halten kann. Sie schreibt Psychothriller für Erwachsene und Jugendbücher, beides Genre, die sie selbst gerne liest. Nachdem das Leben einige Stolpersteine für sie bereitgehalten hatte, holte die Autorin ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nach und studierte einige Zeit Deutsche Sprache und Literatur in Hamburg. Kerstin Ruhkieck ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Meine Meinung:
Die Geschichte war irgendwie völlig absurd. Aber trotzdem ergab sie Sinn.
Ja, schon an dieser Aussage merkt man, wie sehr das Buch bewegt.

Die Geschichte von Nora und Jakob geht unter die Haut, regt zum Nachdenken an und hat einfach unglaublich viel Tiefgang. Sie bewegt, sie ist anders und gerade deshalb so toll.
Diese Andersartigkeit, bei der man ständig denkt: „Kann sowas wirklich passieren?“, ist es, die „Ein Cowboy am Nord-Pol“ zu etwas ganz Besonderem macht.

Ein Buch über eine Beziehung, die keine ist? Ein Buch über zwei Menschen, die sich hassen, sich aber nicht trauen, das zuzugeben und deshalb zusammenbleiben?
Klingt nach toller Unterhaltung, nach Witz, nach Komplikationen – und genau das ist es auch. Aber darüber hinaus eben auch noch mehr. Es geht in die Tiefe und es überrascht.

Ach, ich weiß auch nicht genau, was ich eigentlich noch sagen soll. Man kann das Ganze gar nicht so wirklich in Worte fassen, finde ich. Man muss es erleben. 😉
Lest das Buch einfach, es ist herrlich anders und wird euch überraschen und berühren. Garantiert. 9 lila Punkte


Leave a Reply

Your email address will not be published.