Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Sylvia Steele: Raven’s Blood. Pechschwarze Schwingen.

Ravens blood

Details:
Seitenzahl: 355 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erschienen: 28. April 2017

Inhalt:
Seitdem die 21-jährige Alexa Schwester und Mutter durch einen Autounfall verloren hat, scheint ihr der Boden unter den Füßen wie weggerissen. Erst mit Hilfe ihres Onkels kann sie wieder so etwas wie Glück empfinden. Doch dann taucht ausgerechnet Jake auf – der Mann, mit dem alles angefangen hat und der nicht nur Alexas alte Gefühle, sondern auch die vergangenen Ereignisse wieder aufleben lässt. Alexa weiß nicht, ob sie Jake noch einmal vertrauen kann, und auch der mysteriöse Rabe, dem sie seit seiner Ankunft immer wieder begegnet, wirft bei ihr weitere Fragen auf. Der Ruf des Raben wird es aber schließlich sein, der Alexas Schicksal offenbart und eine Macht hervorruft, die tief verborgen in ihr schlummert…

Meine Meinung:
Was mich am meisten an „Raven’s Blood“ überzeugt hat, ist eindeutig das umwerfende Talent der Autorin für Emotionen. Gerade die erste Hälfte des Buchs hat mich tief berührt und wirklich beeindruckt. Die Tiefe, Authentizität und Ehrlichkeit der Gefühle, die hier transportiert werden und direkt ins Herz des Lesers treffen, sind einfach unglaublich.

In der zweiten Hälfte des Buches verschiebt sich der Fokus ziemlich. Weg von der umwerfenden und herzzerreißenden Liebesgeschichte und hin zu … na ja, das verrate ich euch nicht. Ich will euch ja nicht spoilern. 😉 Auf jeden Fall wird es jetzt spannend und sehr Fantasy-lastig.
Auch dieser zweite Teil der Handlung konnte mich auf jeden Fall sehr von sich überzeugen und bringt jede Menge Spannung und Action mit rein.

Allerdings hat Alexa teilweise alles zu schnell akzeptiert und hingenommen für meinen Geschmack. Das und die Tatsache, dass ich mir gern noch mehr der wundervollen emotionalen Szenen gewünscht hätte, sind aber auch die einzigen Dinge, die ich an „Raven’s Blood“ bemängeln könnte. Wobei „bemängeln“ hier definitiv nicht das richtige Wort ist, da die Anmerkungen eigentlich kaum ins Gewicht fallen.

Fazit:
Die Mischung aus echten Gefühlen und den überraschenden und für mich tollen mystischen Elementen, ergibt am Ende ein wirklich wundervolles Buch, das man einfach lieben muss. 9 lila Punkte


1 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.