Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Sarina Bowen: True North 2. Schon immer nur wir.

True North 2

Details:
Seitenzahl: 417 Seiten
Verlag: Lyx
Erschienen: 21. Juli 2017

Das Buch will ich kaufen …

Inhalt:
Als Jude in seinen Heimatort in Vermont zurückkehrt, will er nicht mehr daran denken, was vor drei Jahren geschehen ist, als er alles verloren hat: seinen guten Ruf, seine Chance auf eine Zukunft – und Sophie. Seine große Liebe, deren Leben er in einer einzigen tragischen Nach zerstört hat. Sophie ist geschockt von Judes Rückkehr, denn der Mann, der für den Tod ihres Bruders verantwortlich ist, bringt ihr Herz auch nach all den Jahren noch gefährlich aus dem Takt. Und so sehr sie sich dagegen wehrt, spürt sie bald, dass diese Liebe keine Gesetze kennt –

Meine Meinung:
Sprache:
Wie auch schon in Band 1 der „True North“-Reihe konnte mich der fantastische Schreibstil der Autorin restlos überzeugen. Einfühlsam, mitreißend und authentisch lässt uns Sarina Bowen am Leben der Protagonisten teilhaben. Hier gibt es nichts zu meckern, denn der Erzählstil ist absolut perfekt für New Adult!

Figuren und Handlung:
In diesem zweiten Band geht es um wesentlich ernstere Themen als im Vorgänger. Drogensucht, Totschlag, häusliche Gewalt, Alkoholprobleme – hier findet man alles und noch mehr. Die Stimmung ist daher entsprechend düster und auch wenn es sich alles klasse liest und es sehr interessant ist, mehr über die Denkweise eines ehemals Süchtigen zu erfahren, der gerade ein paar Monate clean ist, fand ich die Atmosphäre insgesamt nicht so super.
Vermutlich lag das schlicht und ergreifend an meiner Erwartungshaltung. Denn in meinen Augen war es in Band 1 die unglaublich tolle Stimmung von Vermont, das Landleben und die wundervolle Familie, die mich so überzeugt und mitgerissen hat. Das macht die Reihe für mich so außergewöhnlich und hebt sie von anderen Romanen in dem Bereich ab.

Hier jedoch spielt das, was ich an Band 1 so geliebt habe, aber leider nur eine sehr untergeordnete Rolle. Die Handlung könnte sich im Prinzip überall abspielen, Vermont ist eigentlich nur zufällig. Wenn wenigstens die Farm der Shipleys eine größere Rolle gespielt hätte … Aber die kam wirklich nur sehr selten mal kurz vor.

Die Geschichte von Jude und Sophie an und für sich ist durchaus schön und interessant, aber innerhalb dieser Reihe war ich leider ein wenig enttäuscht. Es ist trotzdem immer noch ein super Buch, nicht falsch verstehen. Aber er kommt für mich bei weitem nicht an das besondere Flair und den wundervollen Protagonisten von Band 1 heran.

Fazit:
Alleinstehend wäre das hier ein schöner New Adult – Roman, der sehr ernste Themen behandelt. Aber im Vergleich zu Band 1, der mich mit der besonderen Stimmung von Vermont so überzeugt hat, war ich leider ein wenig enttäuscht, da diese Atmosphäre hier völlig fehlt. 8 lila Punkte


Leave a Reply

Your email address will not be published.