Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Anna Pfeffer: New York zu verschenken.

New York zu verschenken

Details:
Seitenzahl: 336 Seiten
Verlag: cbj
Erschienen: 28. August 2017

Inhalt:
Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …

Meine Meinung:
Neu und besonders an diesem Roman war für mich, dass er komplett und ohne Ausnahme in Chat-Form geschrieben ist.
Ich war anfangs ein wenig skeptisch, weil ich befürchtet habe, dass durch diese spezielle Art der Erzählung nicht genug Emotionen rüberkommen oder ähnliches. Aber das ist nicht passiert.
Man vergisst irgendwann einfach, dass es sich nur um What’s App-Nachrichten handelt. Anna Pfeffer bzw. Rose Snow schaffen es auch auf diese Weise eine wunderbare Geschichte zu erzählen, die den Leser mitnimmt und klasse unterhält.

Irgendwann wurde mir es ein wenig zu viel, das muss ich ganz ehrlich zugeben, weil ich das Gefühl hatte, die Handlung dreht sich etwas im Kreis. Ich habe keinen Fortschritt mehr gesehen und die Gespräche drehten sich mehr oder weniger um dasselbe.
Aber im Großen und Ganzen war es richtig toll und einfach mal was anderes.

Der Humor und die schlagfertigen Antworten der Autorinnen sind einfach herrlich. Wie in den anderen Romanen auch, schaffen sie es hier auch die Leser von Anfang bis Ende zu unterhalten.

Was mich hingegen richtig überzeugt hat, war das Ende. Hier wurde ich nochmal richtig überrascht, was ich nicht gedacht hätte. Ich hatte angenommen, dass alles vorhersehbar ist – aber Nein. Und dieser Ausgang des Buchs hat für mich nochmal so einiges rausgerissen.

Fazit:
Eine toller Roman, der einfach mal erfrischend anders ist. Durch die Erzählung in Chat-Form und überraschende Wendungen hat mich das Buch richtig gut unterhalten und wird mir auf jeden Fall im Gedächtnis bleiben. 8 lila Punkte


Leave a Reply

Your email address will not be published.