Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Annie Laine: Cinderellas Prinzessin. (Love like a Fairytale 1.)

Cinderellas Prinzessin

Details:
Seitenzahl: 350 Seiten
Verlag: Moments
Erschienen: 7. September 2017

Inhalt:
Charleen ist die reichste Tochter der Stadt. Die Prinzessin des millionenschweren Hoteliers steht ständig im Rampenlicht und unterliegt dem Druck, perfekt sein zu müssen, denn schließlich muss der Ruf ihrer Familie gewahrt werden.

Bei Ashley sieht das ganz anders aus. Sie hat drei Jobs und schmeißt mit ihren neunzehn Jahren den Haushalt ihrer Familie. Freizeit und Schlaf kommen dabei zu kurz, aber sie nimmt es in Kauf, um irgendwann ihrer kleinen Schwester ein besseres Leben zu ermöglichen und aus dem desolaten Haushalt verschwinden zu können.

Meine Meinung:
Bei dem wundervollen Cover war mir sofort klar: Das Buch muss ich haben! Dazu klingt der Klappentext vielversprechend und ich finde es genial, dass endlich mal nicht die klassische „Prinz findet sein Aschenputtel“-Handlung aufgegriffen wurde. Auch moderne „Prinzessinnen“ dürfen sich eins suchen. Sozusagen. 😉

Beim Lesen fand ich genial, wie die Märchenelemente in die Story verknüpft wurden. Man findet ganz viele Dinge, die man aus dem Originalmärchen kennt, allerdings neu umgesetzt und – Achtung – auf BEIDEN Seiten. Sowohl Charlie, als auch Ashley sind Cinderellas, wenn auch von verschiedenen Enden der Geschichte.
Die Verflechtung der beiden Erzählstränge und dazu noch den bekannten Märchenelementen macht das Buch in meinen Augen zu etwas Besonderem.

Jetzt baue ich kurz zwei kleine Kritikpünktchen ein, damit das nicht so im Fokus steht und wir es hinter uns bringen. 😉
Teilweise finde ich die Handlung zu langatmig gestaltet. Man hätte gut einige Passagen kürzen oder weglassen können, da sich manches doch recht häufig wiederholt. Dadurch wird das Buch unnötig in die Länge gezogen in meinen Augen.
Zum anderen konnte ich das Verhalten der Figuren manchmal nicht so ganz nachvollziehen und es kam mir hin und wieder übertrieben vor.

So, genug gemeckert. Jetzt wieder zum Positiven. 😉
Die Liebesgeschichte ist zuckersüß und hat mir richtig gut gefallen. Es hat einfach Freude gemacht, das Buch zu lesen und die zwei Mädels auf ihrem Weg zu begleiten. Es ist genau die richtige Mischung aus Romance und Märchenadaption, aus Liebe und witzigen Momenten. Ich hoffe sehr, noch mehr Märchen nach diesem Schema lesen zu dürfen!

Fazit:
Ein wirklich süßes Buch mit einer tollen Grundidee, die mich richtig überzeug hat. Ich liebe es, wie das Originalmärchen hier verarbeitet wird und finde es klasse, dass Märchen nun auch so modern umgesetzt werden. Love is love. 8,5 lila Punkte


Leave a Reply

Your email address will not be published.