Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Fanny Bechert: Countdown to Noah 1. Gegen Bestien.

Countdown to noah

Details:
Seitenzahl: 300 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erschienen: 17. September 2017

Das Buch im Verlag.
Das Buch bei Amazon.

Inhalt:
In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien – sogenannten Noahs – mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke Schwester zu beschützen. Als sie dabei von einem Noah gebissen wird, bleiben ihr noch genau dreißig Tage, eh sie selbst zu einem Monster wird. Nur mit der Hilfe des Rebellen Daniel hat sie eine Chance, rechtzeitig Medizin zu beschaffen. Aber wer hilft schon einer tickenden Zeitbombe, deren kleinste Berührung zur eigenen Ansteckung führen kann?

Meine Meinung:
Von der ersten bis zur letzten Seite erwarten den Leser hier unglaubliche Spannung und purer Nervenkitzel. Meine Güte, man konnte das Buch ja eigentlich gar nicht aus der Hand legen, weil es so unfassbar spannend war!
Innerhalb kürzester Zeit habe ich „Countdown to Noah“ durchgesuchtet, weil es ehrlich unmöglich war aufzuhören. Man musste wissen, wie es weitergeht, wie sich die Dinge entwickeln und so weiter.

Denn – und jetzt kommen wir schon zum ersten positiven Punkt – man weiß einfach nie, was passiert. Man hat während des Lesens absolut keine Ahnung, wie die Story ausgehen wird. Ich kann mir auch jetzt noch nicht vorstellen, wie die Reihe endet und das macht den besonderen Reiz aus. Diese Spannung, die dem Leser Adrenalin in teilweise ungeahnten Höhen beschert, zieht sich wirklich durch die komplette Geschichte.

Das Einzige, wo ich mir vielleicht ein wenig mehr gewünscht hätte, waren die Gefühle von Cassy. Die kamen mir etwas zu kurz, gerade was ihr Schicksal angeht und auch in Sachen Liebe.
Aber das macht bei diesem Buch nicht ganz so viel aus, weil es nämlich so spannend ist, dass man meinen kleinen Kritikpunkt schlicht und ergreifend kaum merkt.

Dieses Buch hat wirklich alles, was eine Dystopie braucht. Das Zukunftsszenario ist beängstigend, düster und verbreitet genau die richtige Atmosphäre, die eine solche Geschichte benötigt.
Die Idee hinter „Countdown to Noah“ hat mir wirklich gut gefallen, da sie nachvollziehbar war und keine Sekunde langweilig wurde. Teilweise war es mir persönlich zwar fast schon ein wenig zu brutal und blutig beschrieben – aber das lasse ich nicht in meine Wertung miteinfließen, da es absolut subjektiv ist. Und es hielt sich auch alles in Grenzen.

Ich bin verliebt in diese Geschichte und wäre ich nicht schon längst ein Fan von Fanny, dann würde ich spätestens jetzt dazu werden. 😉

Fazit:
Für mich ist „Countdown to Noah“ eine unheimlich spannende und mitreißende Dystopie, die man gar nicht mehr aus der Hand legen kann. Von der ersten bis zur letzten Seite wird man in den Bann der Geschichte gezogen und kann gar nicht anders, als sie einfach grandios zu finden. 9 lila Punkte von mir. (5 Sterne)

________________________________________________________

*** GEWINNSPIEL ***

Anlässlich der Veröffentlichung dieses wundervollen Buchs, könnt ihr ein Print von „Countdown to Noah“ inklusive toller Goodies gewinnen (siehe Bild).

Gewinnspiel CtN

Mitmachen ist kinderleicht. Sammelt einfach jeden Tag bis zu zwei Lose, indem ihr auf den teilnehmenden Blogs eine Frage beantwortet und bei der Release-Party auf Facebook mitfeiert. Um dort hin zu gelangen, einfach HIER klicken.
Dort findet ihr auch die Teilnahmebedingungen und natürlich die anderen Blogs.

______________________________________________________

Meine Frage heute:

Was ist eurer Meinung nach die beste bisher erschienene Dystopie?
(Kleine Warnung: Die Meinung kann sich nach dem Lesen von „Countdown to Noah“ durchaus ändern. 😉 )

Viel Glück beim Gewinnspiel und ich bin gespannt auf eure Antworten!


22 comments

  1. Nora Steelie Kuhn

    Ich hab bisher noch keine gelesen , die mich wirklich beeindruckt hat . Obwohl ich diese Thematuk wirklich mag , alle Geschichten auch gut sind …… aber eben nicht …naja … kein Tsching .

  2. Claudia

    Was für eine schöne rezi. Da wird das warten noch mehr zur qual. Ich liebe Dystopie n daher nur eine nennen ist nicht möglich. Ich habe flawed geliebt, tiefenwelt, coherent, 5. Welle…. Erebos use

  3. Christina P.

    Moin! Bisher war ich noch gar nicht so der Dystopie-Leser. Das könnte sich im Laufe dieser Blogtour natürlich noch ändern. Ich denke, der Klassiker wäre „Die Zeitmaschine“ von H. G. Wells, wo die Gesellschaft sich immer weiter voneinander entfernt, bis die verweichlichte Oberschicht der arbeitenden Unterschicht als Nahrung dient. Und im Filmbereich wohl „Matrix“, da muss ich auch nichts mehr zu sagen, oder? 😉

  4. Melanie Kurt

    Hallo!
    Ich habe bis jetzt noch gar nichts in dieser Richtung gelesen! Allerdings finde ich den kt zu Countdown to noah so interessant, dass ich gerne mal auch ein Buch, dieses Buch 😀, aus dem Bereich dystopie lesen würde.

  5. Natie

    Mmmmh, schwer. Ich glaube am meisten hat mich, weil es die erste war vielleicht, „Schöne, neue Welt“ beeindruckt.
    Ich mochte aber auch „Die Bestimmung“, „Die Tribute“ und „Maze Runner“ sehr gern. Ich glaube allerdings schon nach den ersten 120 Seiten, die ich von CtN gelesen hab, wird es bald Platz 1 einnehmen…

  6. Yvonne

    Ich muss ehrlich gestehen. #CTN ist meine erste Dystopie. Sie hat mich völlig fasziniert und hat mich auf den Geschmack gebracht. Fanny hat es geschafft, mich mit Elesztrah in die Welt des Fantasy zu entführen und zu begeistern. Und das gleiche schaffte sie jetzt auch mit #CTN.

  7. Jasmin Naumann

    Ich habe noch nicht viele Dystopien gelesen, aber Hüter der Erinnerung hat mir sehr gut gefallen, sowohl das Buch als auch der Film 🙂

  8. Periwinkle Bell

    Hey

    Schöne Rezi.
    Ich weiß nicht ob das mit drunter zählt, aber ich möchte vorallem die Tribute von Panem, aich die Bestimmung hat mir gut gefallen 🙂

    Liebe Grüße

  9. Janina Bittmann

    Das ist schwer zu sagen. Mir haben z. B. „Die Tribute von Panem“, „Das Juwel“ und „Flawed“ gefallen. So richtig düstere Dystopien habe ich also noch nicht gelesen, weshalb mich „Countdown to Noah“ in dieser Hinsicht auch interessieren würde. 🙂

  10. Bärbel Worm

    Hallo.Ich habe schon einige Dystopsie Bücher gelesen. Ich kann mich jetzt nicht mehr genau an Titel und Autor erinnern. Ist schon eine Weile her. Ich weiß nur noch , das sie mir gut gefallen haben❤
    Und den Film Maze Runner habe ich auch gesehen. Der gefiel mir sehr gut. Mein Sohn liest Dystopsie Bücher auch gerne. 😊

  11. Eine wunderbare Rezision die einen voller Ungeduld zurücklässt, da man dieses Buch unbedingt lesen möchte 🙂
    Was Deine Frage betrifft … Die Nimandsland-Trilogie ist eine Dystopie die mich sehr angesprochen hat. Sie ist von Nadine d’Arachart und Sarah Wedler.

  12. Danke für Deinen Beitrag. 😃 Ich bin schon so gespannt auf dieses Buch.
    Bisher gefällt mir „Die Tribute von Panem“- Trilogie am Besten, gefolgt von der „Divergent“- Reihe, wobei mir hier der erste Teil am Besten gefallen hat. Auch sehr gut ist eine hier eher unbekannte Reihe von Joanna S. Morris, der erste Titel heißt „Echo Among Stars“. Wenn ich es mir gerade recht überlege, gefällt mir letztere insgesamt sogar besser als „Divergent“.

  13. Kristina Mass

    Ich muss ja zugeben, dass ich bis jetzt noch keine Dystopie gelesen habe 🙈 aber ich hoffe der Film die Bestimmung zählt auch 😅💖 aber auf Countdown to Noah freue ich mich schon sehr ☺💖

  14. Ann-Sophe Schnitzler

    Hey!
    Tolle Rezension von dir und eine noch interessantere Frage 😀 Puh gar nicht so leicht… Die 5. Welle hat mir gut gefallen, aber nicht so richtig für Band 2 egeistern können. Gated wiederrum fand ich mega großartig und auch die Tribute von Panem gehört meiner Meinung nach wirklich zu den besten.
    Die Wahl fällt da alles andere als leicht und ich bin gespannt, ob Countdown to Noah das so explizit ändern wird 😛

    Liebe Grüße
    Ann-Sophie Schnitzler

  15. marie

    ehrlich gesagt habe ich noch nicht viele Dystoptien – ich glaube sogar gar keine :-o. Also wird das hier meine erste und ich freu mch drauf

Leave a Reply

Your email address will not be published.