Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Maya Shepherd: Der schlafende Tod (Die Grimm Chroniken 3)

Details:
Seitenzahl: 132 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erschienen: 6. April 2018

Inhalt:
Goldenes Sonnenlicht fiel durch die Scheiben direkt auf den Glassarg, in dem ein Mädchen schlief. Schwarzes glattes Haar lag ihr über die schmalen Schultern und reichte bis zu ihren Brüsten. Es glänzte seidig, als wäre es gerade erst gebürstet worden. Lange dunkle Wimpern umrahmten ihre geschlossenen Augen. Sie trug ein blütenreines weißes Kleid aus zarter Spitze. Wie sie dort lag, wirkte sie vollkommen friedlich, so als könne sie keiner Menschenseele etwas zuleide tun.
Es herrschte eine andächtige Stille, die von Rumpelstein zerbrochen wurde.
»Töte sie, Wilhelm«, forderte er mit kalter Härte. »Bohre ihr einen Pflock ins Herz. Nur so können wir sicher sein, dass sie wirklich tot ist.«

Meine Meinung:
Bereits im zweiten Band hat sich die Autorin im Vergleich zum ersten gesteigert, was Figurenkomplexität, Spannung und Ideenreichtum angeht. Wenn dieses hohe Niveau gehalten worden wäre, wäre ich ja schon mehr als glücklich gewesen – aber nein, das hat Maya Shepherd nicht getan.
Sie hat es unglaublicherweise geschafft, in diesem dritten Teil der Reihe sogar noch eins drauf zu setzen!

Die Stimmung war düster und so greifbar, als wäre man als Leser direkt mitten im Geschehen dabei. Die Autorin schafft es durch Worte ganze Szenerien zu erschaffen, die einen eintauchen lassen in eine märchenhafte, aber auch unheimliche Welt, von der man einfach immer und immer mehr erfahren möchte (und das zum Glück auch tut).

Besonders gut hat mir hier die Figurenentwicklung gefallen, da der Leser noch mehr über die wichtigsten erfährt. Immer mehr verwischt in meinen Augen die Grenze zwischen Gut und Böse bis man irgendwann nicht mehr sagen kann, wer hier eigentlich der Bösewicht in der Geschichte ist. Das finde ich wahnsinnig überzeugend, denn die dadurch entstehende Spannung macht das Buch und die Reihe definitiv zu einem wahren Lesevergnügen.

Die Handlung in der Gegenwart wird fortgeführt, aber auch vergangene Stränge bekommen genug Raum, um ihre ganze Wirkung entfalten zu können. Diese Mischung empfinde ich als absolut gelungen und genau richtig – also ein weiterer Pluspunkt auf der langen Liste.

Fazit:
Durch die noch intensivere Figurenentwicklung, die großartige Atmosphäre und die toll gewählten Handlungsstränge ist der dritte Band der „Grimm Chroniken“ sogar noch besser als der Vorgänger. Die Autorin hat bisher jedes Mal eine Steigerung erreicht und ich bin wirklich mehr als gespannt wie die Geschichte weitergehen wird.
Nicht nur für Märchenfans ein absolutes Must-Read!
9 lila Punkte


Leave a Reply

Your email address will not be published.