Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Fanny Bechert: Elesztrah 3. Blut und Federn.

Details.
Seitenzahl: 432 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erschienen: 27. April 2018

Inhalt:
Während Lysanna zuversichtlich ihrer Zukunft entgegensieht, hängt ihre Tochter Fayori dem Vergangenen hinterher. Auch nach Monaten fällt es ihr noch immer schwer, zu akzeptieren, dass der Seelenlose Sedan zum Feind übergelaufen sein soll.
Als Frostwall überfallen und Lysanna entführt wird, taucht Sedan plötzlich wieder auf und bietet Fayori seine Hilfe an. Die junge Elfe hat keine andere Wahl, als ihrem ehemaligen Lehrmeister zu vertrauen, wenn sie ihre Mutter retten will. Auf der Suche nach Lysanna geraten sie jedoch nicht nur in Lebensgefahr, sondern stoßen auch auf etwas, das es eigentlich gar nicht geben dürfte: Sedans Vergangenheit.

Meine Meinung:
Ich fand es toll, dass wir diesen dritten Band aus einer anderen Sicht erzählt wird. Denn dieses Mal steht nicht Lysanna im Mittelpunkt, sondern ihre Tochter – die wir bereits aus den Vorgängern kennen. Ich war anfangs zwar ein wenig skeptisch, ob mich diese Protagonistin genauso abholen kann wie ihre charismatische und wundervolle Mutter – und was soll ich sagen? Die Skepsis war völlig umsonst! Denn wieder hat mich Fanny Bechert richtig überzeugt und ließ mich in die wunderbare Welt eintauchen, die sie erschaffen hat.

Von der ersten Seite an herrscht in diesem dritten Band der Reihe wieder Spannung und es gibt viele unerwartete Wendungen, die mich haben den Atem anhalten lassen. Genau so muss eine Handlung sein, denn als Leser hat man hier absolut nichts vermissen können. Action, ruhigere Passagen, emotionale Szenen und nervenaufreibenden Wendungen – hier gibt es alles, was das Herz begehrt.

Hin und wieder kamen die Emotionen nicht ganz so bei mir an, wie ich mir das vielleicht gewünscht hätte. Hier hätte ich mir eventuell ein klitzekleines bisschen mehr erwartet. Aber es handelt sich an dieser Stelle eindeutig um Meckern auf ganz hohem Niveau, denn was uns Frau Bechert hier an literarischem Genuss bietet, ist insgesamt definitiv großartig.

Ich empfehle die ganze Reihe jedem High Fantasy-Fan! Dringend. 😉

Fazit:
Großartige Wendungen und eine wunderbar erschaffene Welt voller fantasievoller Wesen lassen auch den dritten Band von „Elesztrah“ zu etwas Besonderem werden. Auch wenn ich persönlich mir hin und wieder gewünscht hätte, dass noch ein Stückchen mehr an Gefühlen bei mir ankommt, handelt es sich hier um ein wirklich fantastisches High Fantasy-Werk, das ich bedenkenlos weiterempfehlen kann und werde. 8,5 lila Punkte (4,5 Sterne)

 

 

 

*************************** GEWINNSPIEL ***************************

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, beantwortet folgende Frage bitte unter dem dazugehörigen Post in der Releaseveranstaltung (HIER):

Romantik in High Fantasy-Romanen – gehört das für euch unbedingt dazu oder könntet ihr auch darauf verzichten? In welchem Maß braucht ihr eine Liebesgeschichte in diesem Genre?


Leave a Reply

Your email address will not be published.