Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

C. M. Spoerri: Selena. Dein Weg zu mir.

Details:
Seitenzahl: 311 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erschienen: 20. Juli 2018 (eBook), 14. September 2018 (Print)

Inhalt:
Ein One-Night-Stand mit einem gutaussehenden Arzt? Genau das Richtige für einen Freitagabend – zumindest, wenn es nach Selena geht. Unverbindlicher Spaß, eine heiße Nacht und Ablenkung von dem Grund, der sie überhaupt ins Napa Valley geführt hat.
Allerdings entpuppt sich der selbstbewusste Nick als Herausforderung, denn er kommt Selena emotional viel näher, als sie zulassen will. Also tut sie, was sie immer tut: Sie lässt ihn abblitzen.
Doch statt sich endlich den Geistern ihrer Vergangenheit zu stellen, begegnet sie jemandem, der sie in die Knie zwingt … und muss sich eingestehen, dass sie nicht alles alleine schaffen kann. Schon gar nicht, sich ihrem größten Feind zu stellen: ihren Gefühlen.

Meine Meinung:
Ein drittes Mal ins Napa Valley reisen, alte und liebgewonnene Bekannte wie Emilia und Melinda wiedertreffen und erneut in den tollen Erzählstil der Autorin eintauchen – darauf habe ich mich so sehr gefreut seit ich wusste, dass „Selena“ erscheinen soll. Und selbstverständlich wurde ich auch – wie immer – nicht enttäuscht.
Auf leichte und mitreißende Art schafft es C. M. Spoerri wieder einmal eine wirklich schöne Geschichte zu erzählen, die man problemlos in einem Rutsch lesen kann – und definitiv auch will. 😉 Faszinierend und sehr positiv finde ich, dass der Stil der Autorin scheinbar ohne Schwierigkeiten zwischen Fantasy und Romance wechseln kann. Beides liebe ich, obwohl die Stile sich an das jeweilige Genre anpassen und dabei trotzdem charakteristisch für Corinne Spoerri bleiben. Diesen Wechsel beherrschen nicht alle Autoren, doch hier gelingt es anscheinend mühelos und fesselt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite.

Dass in „Selena“ auch eine gehörige Portion erotische Szenen vorkommen, ist anhand des Klappentexts ja bereits offensichtlich. Zunächst will ich dazu sagen, dass diese sehr niveauvoll geschrieben sind – ebenfalls etwas, das bei weitem nicht alle Autoren beherrschen. Wer Bücher aus diesem Genre mag, wird was das angeht also definitiv begeistert sein.
Für mich persönlich war es anfangs nur etwas schwierig in die Geschichte hineinzukommen, da eben dieses Thema im ersten Viertel absolut und völlig vorherrschend ist. Ich hätte mir gewünscht, erst einmal die Figuren näher kennenzulernen, um mich richtig im Buch einzufinden und dort emotional und geistig anzukommen. Aber das ist natürlich Kritik auf hohem Niveau, schließlich hatte ich ja bereits den tollen Sprachstil und die gehaltvolle Art der erotischen Szenen hervorgehoben.

Zu den Figuren habe ich auch noch einiges zu sagen. 😉
Fangen wir doch mit Selena an. Ich mochte sie wirklich gern. Sie ist stark, taff und endlich mal eine Protagonistin, die nicht als hilfloses Opfer von einem Mann gerettet werden muss oder ähnliches. Das hat mir unheimlich gut gefallen. Leider erfährt man für meinen Geschmack allerdings ansonsten zu wenig über sie. Über ihre Vergangenheit, ihr eigentliches Leben in Miami oder das genaue Verhältnis zu ihrer Mutter bekommt man im Grunde nichts mit. Auch über die Ursache der Selbstzweifel, die sie ganz offensichtlich beschäftigen, wird nichts weiter gesagt, was ich ein wenig schade fand. Dadurch, dass ich eigentlich nicht viel über Selena erfahre, konnte ich keine so innige Beziehung zu ihr aufbauen wie zum Beispiel zu Melinda aus dem vorherigen Band.
Trotzdem ist Selena wie gesagt eine tolle Protagonistin, die mich mit ihrer inneren Stärke definitiv überzeugen konnte.

Toll waren auch die Nebenfiguren, denn sie alle waren liebevoll und wunderbar ausgearbeitet. Vor allem Cley hat es mir angetan und ich hoffe ja sehr (!), dass wir ganz bald auch über ihn einen Roman zu lesen bekommen. Des weiteren war es wie erwähnt herrlich, alte Bekannte wieder zu treffen – Emilia und Melinda – und zu erfahren, wie es ihnen so ergangen ist.

Fazit:
„Selena“ besticht wie auch schon die Vorgänger mit seinem großartigen Sprachstil, dank dem man nur so durch die Seiten fliegt, den wundervollen Nebencharakteren und der Stärke der Protagonistin. Es war ein wirklich wunderbares Leseerlebnis, das ich allen Fans von Romantik und heißeren Szenen sehr ans Herz legen will. 8 lila Punkte


Leave a Reply

Your email address will not be published.