Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Sarina Bowen: The Ivy Years 3. Solange wir schweigen.

Details:
Seitenzahl: 384 Seiten
Verlag: Lyx
Erschienen: 26. Oktober 2018

Inhalt:
Michael Graham ist geschockt, als er erfährt, dass das neueste Mitglied des Eishockeyteams ausgerechnet John Rikker ist – der Einzige, der Michaels größtes Geheimnis kennt. Michael weiß augenblicklich, dass für ihn alles auf dem Spiel steht, was er sich am Harkness College aufgebaut hat. Denn auch nach all den Jahren kann Johns Lächeln allein seine Welt aus den Angeln heben …

Meine Meinung:
Ich mochte schon die ersten beiden Bände der „Ivy Years“ wirklich gern, aber dieser dritte übertrifft seine Vorgänger meiner Meinung nach nochmal um ein Vielfaches. Was ich in den ersten beiden vermisst habe, habe ich hier gefunden. Ich war wie gebannt von der Geschichte und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich habe so mitgefiebert- Himmel noch eins, was habe ich mitgefiebert! Für mich war das hier jedenfalls ganz klar der beste Band der Reihe.

Die Liebesgeschichte ist hier einfach du herzzerreißend und auf eine authentische Weise dramatisch, dass man gar nicht anders kann als mit ganzem Herzen dabei zu sein. Die Zerrissenheit der beiden Protagonisten, vor allem die von Graham, war einfach so unfassbar gut geschildert, dass man irgendwie dachte, man fühlt sich selbst so. Grahams Ängste, sein Versteckspiel – es tut einem wirklich weh das zu sehen. Aber auch wie Rikker unter all dem leiden muss, geht einem als Leser extrem nah.

Die Entwicklung der Figuren war ebenfalls mehr als gelungen. Hier wird nichts vom Zaun gebrochen, sondern es passiert allmählich und wirkt dadurch absolut und völlig nachvollziehbar. Sie verändern sich, bleiben aber gleichzeitig immer sie selbst. Einfach großartig was die Autorin da geschafft hat!

Zur Handlung möchte ich gar nich viel sagen, das braucht es an dieser Stelle auch gar nicht, denke ich. Die Emotionen stehen nun mal im Mittelpunkt und sind einfach grandios ausgearbeitet.

Fazit:
Für mich der stärkste Band der „Ivy Years“, der mit unendlich viel Gefühl, Herzschmerz und Authentizität glänzen kann. 10 von 10 lila Punkten

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.