Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Liam Erpenbach: In love with Adam.

Details:
Seitenzahl: 288 Seiten
Verlag: Forever
Erschienen: 4. Februar 2019

Inhalt:
Sam ist ein Außenseiter. Seit er seinen besten Freund verloren hat, zieht er sich immer mehr in sich und seine Bücherwelt zurück. Seine Klassenkameraden geben ihm das Gefühl, dass er anders ist, und so fühlt er sich auch. Bis er Adam, dem gutaussehenden und beliebten Footballstar der Schule, in einer Buchhandlung begegnet und sich alles verändert. Adam weicht Sam nicht mehr von der Seite und in seiner Gegenwart hat Sam endlich das Gefühl, richtig zu sein, so wie er ist. Doch Adam darf niemals herausfinden, dass sein Herz etwas zu schnell schlägt, wenn er in seine grauen Augen blickt und er nachts von Adams weichen Lippen träumt … Erst als Sam die Tagebücher seines Großvaters findet, versteht er, was es heißt, ein Leben lang ein Geheimnis zu hüten. Wird er den Mut finden, zu seinen Gefühlen zu stehen?

Meine Meinung:
Ich fange einfach beim Schreibstil an. Das Buch lässt sich gut und flüssig lesen, deshalb ist der Stil insgesamt auch gut. Ein wenig hat man meiner Meinung nach schon gemerkt, dass es sich um ein Debüt handelt, da die Art des Erzählens noch nicht so ganz flüssig und rund ist. Doch man sieht trotzdem, dass der Autor definitiv Talent hat. Ich bin mir sicher, in ein oder zwei Büchern später (die sicherlich erscheinen werden ;-)) wird sich der Schreibstil noch besser sein als er jetzt ohnehin schon ist. Ich sehe hier viel Potenzial, das bestimmt noch vollends ausgeschöpft werden wird.

Worauf es mir in einem Roman wirklich ankommt, ist jedoch das Gefühl. Ich muss etwas fühlen beim Lesen, brauche Emotionen und mein Herz muss berührt werden. Und was soll ich sagen? Das ist hier definitiv passiert. Der Autor schafft es, dass ich die Empfindungen der Figuren selbst fühle und mit ihnen mitleide oder mich mitfreue. Ich habe die Liebe gespürt, die Trauer und alles dazwischen. Aber gerade bei der Liebe konnte mich Liam Erpenbach überzeugen.

Die Handlung selbst hat mir auch sehr gut gefallen, auch wenn sie zu Beginn eher langsam in Fahrt kommt. Ich finde die hier behandelten Themen wichtig und die Umsetzung wunderbar – dass sie mich berührt hat, habe ich ja schon gesagt. 😉 Ich möchte gar nicht zu viel darüber verraten, weil jeder Leser selbst Samuels Geschichte erleben können soll.

Fazit:
Ein berührendes Debüt eines Autors mit viel Potenzial. Ich bin gespannt auf deine nächsten Werke! 7 lila Punkte

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.