Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Sandra Binder: War of Wolves. Lichttochter.

Details:
Seitenzahl: 424 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erschienen: 31. Januar 2019

Inhalt:
Schon seit sie denken kann, träumt die 18-jährige Weberstochter Kira davon, zu einer mächtigen Kriegerin ausgebildet zu werden. Als der König des Landes von dunklen Mächten ermordet wird und der Ruf zu den Waffen erklingt, bietet sich endlich ihre Chance: Sie darf das gefährliche Ritual vollziehen, das sie zur vollwertigen Kriegerin machen wird. Gefangen in einem Labyrinth tief in den Wäldern ihres Landes, muss sie versuchen einen Ausweg zu finden und sich ihren Ängsten stellen. Auch wenn das heißt, sich wieder in Erinnerung zu rufen, dass ihr bester Freund seit seinem Ritual spurlos verschwunden ist. Doch Kiras Herz sagt ihr, dass er noch irgendwo dort draußen ist…

Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich sehr gut gefallen. Er passt so perfekt in diese Welt, die mich sehr an die der Wikinger erinnert hat. Der Stil ist ruhig, aber vermittelt Gefühle und auch Action wirklich klasse. Es war einfach unglaublich angenehm zu lesen und hat mir richtig Freude gemacht. Auch, dass es sowohl schlagfertige und witzige Dialoge gab, aber auch ernste und fast schon philosophische. Diese Mischung hat mich wirklich mitgerissen und begeistert.

Die Figuren fand ich ebenfalls einfach gelungen. Kira war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich mochte ihre Art einfach total. Sie hat einen Traum und sie kämpft dafür, das bewundere ich aus ganzem Herzen. Denn es gehört einiges dazu, sich gegen die Stimmen aller zu stellen, die einem den Traum ausreden wollen. Sie ist eine Figur, die ich auch gern im echten Leben kennenlernen würde.
Fenk mochte ich auch so gern, muss ich sagen. Er ist hart und weich zugleich und durch seine herrliche Art hat er sich zu meinem Liebling im Buch gemausert. 😉

Von der Handlung her gibt es Action und Kampfszenen, aber auch ruhigere, in denen sich alles auf das Innere fokussiert. Mir hat die Balance zwischen laut und leise hier sehr gut gefallen und große Freude beim Lesen bereitet.
Hin und wieder war es mir vielleicht ein wenig zu langwierig, aber das ist definitiv Geschmackssache (und ich bin bei Büchern immer recht ungeduldig :D).

Fazit:
Ein toller und bedachter Schreibstil zusammen mit wirklich gelungenen Figuren und einer teils actionreichen, teils auch ruhigeren Handlung ergeben ein in meinen Augen wirklich gelungenes Buch. Ich habe eigentlich kaum etwas auszusetzen und habe mich immer wieder sehr auf das Weiterlesen gefreut. Das hier war sicherlich nicht mein letztes Buch von Sandra Binder, denn ich glaube, ich bin Fan geworden. 😉 9 lila Punkte

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.