Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Jennifer Alice Jager: Windborn. Erbin von Asche und Sturm.

Details:
Seitenzahl: 376 Seiten
Verlag: Arena
Erschienen: 4. März 2019

Inhalt:
Als die Skar kamen, nahmen sie den Menschen alles. Seither ist die Erde von Sand bedeckt und Wasser schwer zu finden. Ashara, Wolkenstürmerin und somit Gebieterin über den Wind, kämpft jeden Tag ums Überleben. Auf der Flucht vor den Skar, die es auf Elementwandler wie sie abgesehen haben, läuft Ashara dem unnahbaren Kiyan in die Arme. Trotz anfänglichen Misstrauens kommen sich die beiden näher und Ashara erkennt, dass Kiyan der Retter der Menschheit sein könnte. Denn die Tyrannen haben einen Fehler begangen. Einen Fehler, durch den sie sich ihren größten Feind selbst schufen. Als Kiyan in die Fänge der Skar gerät, muss Ashara handeln. Ist sie bereit, die zerstörerische Kraft des Sturms in sich zu entfesseln, um Kiyan zu befreien und die Skar zu besiegen?

Meine Meinung:
Was. Für. Ein. Großartiges. Buch!
Ich habe es von der ersten Seite an genossen und freue mich unwahrscheinlich, dass „Windborn“ die hohen Erwartungen, die ich im Vorfeld gehabt habe, sogar noch übertroffen hat.

Diese Geschichte ist so bildgewaltig, dass ich glaubte den Sand der Wüste unter meinen Füßen zu spüren. Die Hitze der Sonne auf meiner Haut. Das Gelb der Dünen vor meinen Augen.
Die Autorin erweckt hier Worte zum Leben und nimmt den Leser mit in eine fantastische sowie gefährliche Welt, in der man sich staunend umblickt.

Dazu die wirklich gut durchdachte Hintergrundgeschichte, die mich überrascht hat, und die so so so spannende Handlung – da kann man gar nicht anders als das Buch zu lieben! Ich war wirklich mehrmals perplex über die Wendungen, die wir hier miterleben dürfen und die ich so nicht erwartet hätte. Ich musste so mitzittern und -bangen, weil ich den Eindruck hatte, dass es jede Buchfigur zu jedem Zeitpunkt erwischen könnte…

Dann muss ich unbedingt noch den grandiosen Schreibstil der Autorin hervorheben. Ich kenne bereits einige Bücher von ihr, aber mit „Windborn“ hat sie sich mich einmal selbst übertroffen. Es war an vielen Stellen tiefsinnig und fast schon poetisch, ein paar Seiten weiter jedoch actionreich und mit überaus gelungenen Kampfszenen versehen. Diese perfekte Mischung hat den Roman für mich zu einem wahren Highlight gemacht.

Ich könnte noch eine Weile weiter schwärmen, aber ich denke, meine Botschaft kam an. 😉 Lasst euch diese phänomenale Geschichte nicht entgehen!

Fazit:
Für mich das bisher beste Werk der Autorin, das mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Sei es mit der unglaublichen Spannung und den unvorhergesehenen Wendungen, mit der Bildgewaltigkeit der Worte und dem grandios erschaffenen Setting oder der sowohl tiefschürfenden als auch actiongeladenen Handlung. Hier passt einfach alles und für mich ist „Windborn“ ein großes Highlight.

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.