Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Jessica Bernett: Rabenherz.

Details:
Seitenzahl: 476 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erschienen: 8. März 2019

Inhalt:
Welche Möglichkeit bleibt dir, wenn eine Prophezeiung dein ganzes Leben überschattet?
Du suchst einen Weg, Licht zu finden.
Elayne von Corbenic führt dieser Weg nach Camelot, zur legendären Festung von König Artus. Hier muss sie erkennen, dass ihr Herz noch immer an jenen Mann gebunden ist, der es einst zerbrach. Und dass nicht nur ihr eigenes Leben im Schatten einer finsteren Weissagung steht …

Meine Meinung:
Ich mochte bereits den ersten Band dieser Reihe wirklich gern, auch wenn er eher ruhig war. Doch gerade die Hintergründe der damaligen Zeit, in der es Artus und seine Tafelrunde gibt, waren einfach toll beschriebenen. Aber diese Fortsetzung hat den Vorgänger meiner Meinung nach sogar übertroffen!

Dieses Mal gab es mehr Action, mehr Spannung und mehr überraschende Wendungen, was mir einfach super gut gefallen hat. Dazu treffen wir wirklich tolle Figuren wieder und lernen einige neue kennen. Obwohl es Nebencharaktere sind, bleiben sie überhaupt nicht blass, sondern man hat als Leser das Gefühl, sie wirklich kennenzulernen und schließt sie ins Herz. Das ist eine großartige Leistung wie ich finde, denn nicht alle Autoren schaffen es, auch die kleineren Rollen in einer Geschichte tatsächlich mit Leben zu füllen.

Ich habe hier auch sämtliche Emotionen durchlebt, die man sich vorstellen kann. Freude, Wut und Trauer – und davon jede Menge. Es gab spannende Szenen; andere, die zum Nachdenken anregen; einige, die mich haben Schmunzeln lassen; und ein paar, bei denen mir beinahe die Tränen gekommen wären. Für mich ist das ehrlich gesagt das Wichtigste an einem Roman: dass ich mitfühle und emotional völlig in die Handlung abtauchen kann – und genau das hat Jessica Bernett hier meisterhaft geschafft.

Der Schreibstil war wieder ganz hervorragend. Bedacht und gleichzeitig mitreißend. Die Autorin vermittelt hier scheinbar mühelos ein Bild von einer völlig anderen Zeit mit anderen Lebensumständen und man bekommt ganz nebenbei einige interessante Informationen mit auf den Weg. Ich fand es toll, dieses Buch zu lesen und habe nicht zuletzt wegen der großartigen Art des Schreibens das Buch innerhalb von zwei Abenden Durchlesen MÜSSEN. Ich konnte einfach nicht aufhören.

Man sieht anhand meiner begeisterten Worte wohl schon, dass mich „Rabenherz“ völlig überzeugt hat und ich tatsächlich gar nichts zu meckern habe. Ein wundervolles Buch, das auf ganzer Linie punkten kann!

Fazit:
„Rabenherz“ ist eine grandiose Fortsetzung, die den ersten Band der Reihe sogar noch übertrifft. Ich habe hier keinen einzigen Kritikpunkt finden können und bin einfach restlos begeistert von dem tollen Erzählstil, der mitreißenden Handlung und den wunderbaren Figuren. 10 lila Punkte

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)

____________________________________________________

Gewinnspiel zur Release-Party auf Facebook (HIER)

Bereits vor zwei Tagen habe ich euch eine Frage gestellt (Zum Themenbeitrag geht es HIER entlang), die ihr auch heute noch beantworten könnt, um ein Los für das Gewinnspiel zu sammeln, bei dem ihr ein Print von „Elayne“, sowie Goodies gewinnen könnt.

Hast du dich schon einmal mit der Geschichte Britanniens befasst oder waren dir die Infos alle neu?

Teilnahmebedingungen findet ihr HIER


Leave a Reply

Your email address will not be published.