Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Regina Meissner

 

Herzlich willkommen zu einem weiteren Tag der Blogtour rund um die Bücher zu „Der Fluch der sechs Prinzessinnen“ von Regina Meissner!
Ich darf euch heute die tolle Autorin näher vorstellen – allerdings auf eine etwas andere Art. 😉 Aber zunächst kommen wir zu den klassischen Fragen, damit ihr wisst, mit wem ihr es hier eigentlich zu tun habt.

 

1. Steckbrief

Geburtstag und Sternzeichen?
30.03.1993, Widder

Ausbildung/Studium und Beruf?
Ich habe Lehramt auf Deutsch und Englisch studiert und arbeite jetzt als Social Media Managerin in einem Medienunternehmen.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Meine beste Freundin hat für die Schule eine vierseitige Geschichte geschrieben. Das fand ich damals sehr viel und wollte sie unbedingt übertrumpfen. Also habe ich beschlossen, ein Buch zu schreiben – das habe ich getan und seitdem nie mehr aufgehört.

 

2. Fragen zu deiner Person

Wenn du einen Wunsch frei hättest, was wäre das?
Ich würde mir ein kleines Häuschen zum Schreiben wünschen, am liebsten irgendwo in Schweden oder Norwegen.

Was ist deine liebste Kindheitserinnerung?
Eine liebste Erinnerung habe ich nicht, aber es war ein toller Moment, als ich meine ersten Kaninchen bekommen habe.

Welche drei Ziele hast du für die nächste Zeit?
Ich möchte zum einen Der Fluch der sechs Prinzessinnen Teil 5 schreiben, Venturia Teil 2 und mich dann mal wieder einem New Adult Roman widmen.

 


3. Fragen zu »Der Fluch der sechs Prinzessinnen“

Wann und wo kam dir die Idee zu diesen Büchern?
Meine größte Inspiration für den ersten Teil war der „Schwanensee“ Film von Barbie, den ich seit meiner Kindheit liebe. Außerdem bin ich ein großer Märchenfreund und habe schon lange von einer Buchreihe geträumt, in der es in jedem Band um eine andere Protagonistin geht. Viele Ideen kamen zusammen und ergaben „Schwanenfeuer“.

Identifizierst du dich mit einer der Figuren in deinen Romanen ganz besonders? Und wer ist dein Lieblingscharakter?
Ich liebe Tatjana aus “Blütenzauber“ über alles. Sie ist genauso dickköpfig wie ich, entschlossen und weiß genau, was sie will. Ich bewundere ihren Mut und ihr Durchsetzungsvermögen.
Prinzipiell kann ich aber sagen, dass ich etwas von jeder Prinzessin in mir habe. Ich bin eine Träumerin wie Estelle, eine „Macherin“ wie Tatjana, eine Frau, die über sich hinauswächst wie Valyra, eine Romantikerin wie Arabella, eine Einsiedlerin wie Genevieve und genauso neugierig wie Penelopé.

Wenn du die Reihe noch einmal schreiben könntest, würdest du etwas anders machen oder bist du glücklich genauso wie es ist?
Im Endeffekt würde man immer gewisse Passagen anders schreiben, aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit den Büchern.

Wie würdest du die Reihe in drei Worten zusammenfassen?
Romantisch, märchenhaft, brutal

Welcher ist dein Lieblingsband?
Blütenzauber.

_________________________________________________________

Jetzt kommen wir aber zum Kern des Interviews, dem sogenannten „Dein Leben in Buchtiteln“. Wie das genau aussehen wird? Ich habe Regina eine Frage gestellt und sie antwortet statt mit Worten mit einem Buch. Dabei ist es egal, ob das Cover oder der Inhalt des Buchs die Antwort sind – ich denke, das ist in den meisten Fällen selbst erklärend. ?
Also, los geht’s!

1. Welches Buch symbolisiert für dich deine Kindheit?

2. Welchen Beruf wolltest du als Kind später mal ergreifen?


In diesem Buch geht es um zwei Schauspieler und ich wollte auch schon immer Schauspielerin werden.

 

3. Hast du Haustiere?

 

4. Dein Beziehungsstatus?

 

5. Was sind deine Hobbys?

 


6. Was ist dein Traumurlaubsziel?

 

7. Deine größte Stärke und deine größte Schwäche?

Stärke: Work hard stay bumble
Schwäche: All die verdammt perfekten Tage – Jennifer Niven

 

8. Dein LieblingsprotagonistIN und/oder dein Book Boyfriend?

Alexander aus „Die Liebenden von Leningrad“

 

9. Welches Buch hat dein Leben verändert?

10. Welches Buch hat dich zuletzt zum Lachen gebracht?

Das schafft leider nie ein Buch. Ich suche noch nach einem, das ich wirklich lustig finde.

 

11. Und welches zum Weinen?

 

12. Was sind deine Lieblingsbücher/-reihe?

Vielen lieben Dank für deine Antworten, Regina!

________________________________________________________________________

Natürlich gibt es auch wieder etwas zu gewinnen. 😉

Veranstaltung findet ihr HIER

Beantwortet die Tagesfrage entweder hier unter dem Blogbeitrag oder in der Veranstaltung ( HIER ) unter dem jeweiligen Post.
Jeden Tag könnt ihr auf dem jeweiligen Blog ein Los sammeln.

Die heutige Frage:

Habt ihr vielleicht einen Tipp für ein Buch, das Regina zum Lachen bringen kann? 😉  

 

Das gibt es zu gewinnen:
1. Preis: »Der Fluch der sechs Prinzessinnen«-Taschenbuch nach Wahl
2. – 7. Preis: Goodie Paket

Teilnahmebedingungen findet ihr hier:
http://www.sternensand-verlag.ch/teilnahmebedingungen.html

Teilnahmeschluss: 21. April 2019 – 23.59h
Gewinnerbekanntgabe: 22. April 2019

Viel Glück! <3

(Bildrechte der Cover liegen beim jeweiligen Verlag/Autor)


9 comments

  1. Schönen guten Morgen und vielen Dank für die tolle Vorstellung 🙂

    Oh, ein Buch zum Lachen -das Suche ich ehrlich gesagt auch ^^ Ich finde es sehr schwer etwas zu finden dass zu meinem Humor passt, denn die typischen „Humor Bücher“ finde ich einfach nicht so lustig. Da den richtigen Geschmack zu erwischen ist schwierig.
    Welches ich aber letztens ausprobiert habe war „Der Pfau“ von Isabel Bogdan. Ich war sehr unschlüssig ob das was für mich ist, hab mich dann aber sehr amüsiert, weil es wirklich witzig war. Ich musste zwar nicht lauthals lachen, ab aber doch sehr oft geschmunzelt. 😀
    Ansonsten mag ich lieber schwarzen Humor und Sarkasmus, was ich immer wieder bei Derek Landy finde, in der Skulduggery Pleasant Reihe!

    Liebe Grüße und schöne Osterfeiertage!
    Aleshanee

  2. Melanie kurt

    Hallo!
    Ich lese eigentlich gar keine Bücher aus der Richtung Humor… allerdings kann ich mich an meine Anfangszeit des lesen Erinnern, da habe ich mieses Karma gelesen und ich glaube, ich fand es damals ziemliche lustig? liebe Grüsse

  3. Lucy P.

    Bücher die mich zum Lachen bzw. zumindest zum schmunzeln gebracht haben waren Götterherz und Jägerseele.

    Oder auch Der Dämonenprinz und ich 🙂

  4. karin

    Hallo und guten Tag,

    Danke für das geführte Interview…und mein persönlicher Tipp zum Lesem wäre denn …Was sich liebt, das rächt sich nicht …von Rose Snow…

    Kleine Inhaltsangabe….die chaotische Maya stellt fest das der Ex ein Betrüger ist…leider ist die neue Wohnung auch sehr gewöhnungsbedürftig neurotischen Nachbarn und eine verrücktesten Hausordnung machen Mayas Leben zum Albtraum…kleiner Lichtblick ein, einziger Nachbar Holger, der hat ein Geheimnis und betrügt Maya auch noch…doch eine gute Freundin hat eine Art Racheagentur und dann geht es rund..

    Witzig, saukomisch….einfach irre zum Lachen……LG..Karin…

  5. Stefanie Sue

    Hallöchen
    Also wenn ich jetzt mal drüber nachdenke dann fällt mir jetzt auch kein Buch ein wo ich lachen musste aber ich werde auf jeden Fall jetzt mal verstärkt darauf achten denn das interessiert mich jetzt auch.
    Liebe Grüße ?
    Steffi

  6. Jenny Siebentaler

    Hallöchen 🙂

    Bücher direkt die lachend sind oder einfach lachend ansteckend sind habe,kenne und lese ich selbst nicht und kann daher auch nichts empfehlen da ich in die Richtung keine Bücher lese. Zum Schmunzeln und oft zum Grinsen bringen mich jedoch immer die Bücher der Black Dagger Reihe! 🙂

    LG Jenny

  7. Oh, wo ist denn mein Kommentar hin? Ich hatte gestern eigentlich kommentiert 🙁

    Auch wenns nimmer zählt, sag ich trotzdem noch was dazu …

    Ein Buch zum Lachen -das suche ich ehrlich gesagt auch ^^ Ich finde es sehr schwer etwas zu finden dass zu meinem Humor passt, denn die typischen „Humor Bücher“ finde ich einfach nicht so lustig. Da den richtigen Geschmack zu erwischen ist schwierig.
    Welches ich aber letztens ausprobiert habe war „Der Pfau“ von Isabel Bogdan. Ich war sehr unschlüssig ob das was für mich ist, hab mich dann aber sehr amüsiert, weil es wirklich witzig war. Ich musste zwar nicht lauthals lachen, ab aber doch sehr oft geschmunzelt. 😀
    Ansonsten mag ich lieber schwarzen Humor und Sarkasmus, was ich immer wieder bei Derek Landy finde, in der Skulduggery Pleasant Reihe!

    Und vielen Dank für die tolle Vorstellung <3

    Liebe Grüße und schöne Osterfeiertage!
    Aleshanee

Leave a Reply

Your email address will not be published.