Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Elle Kennedy: The Chase 1.

Details:
Seitenzahl: 448 Seiten
Verlag: Piper
Erschienen: 4. November 2019

Inhalt:
Es heißt: Gegensätze ziehen sich an. Und da muss etwas dran sein, denn es gibt keine andere logische Erklärung dafür, dass ich mich so zu Colin Fitzgerald hingezogen fühle. Ich mag normalerweise keine tätowierten, videospielenden, Eishockey fanatischen Nerd-Typen, die denken, dass ich einfach nur hibbelig bin. Und oberflächlich. Sein falsches Bild von mir spricht also auch noch gegen ihn.

Und es hilft nicht, dass er ein Kumpel meines Bruders ist.

Und dass sein bester Freund in mich verknallt ist.

Und dass ich gerade bei den drei Jungs eingezogen bin. Oh, hatte ich nicht erwähnt, dass wir zusammen wohnen? Nein?

Ist eigentlich auch egal, denn Colin hat deutlich gemacht, dass er sich nicht für mich interessiert, auch wenn die Funken, die zwischen uns fliegen, unser Haus in Brand stecken könnten. Aber ich bin kein Mädchen, das einem Kerl hinterherläuft, und ich werde jetzt sicherlich auch nicht damit anfangen. Ich habe ohnehin alle Hände voll damit zu tun, mit dem College, einem ätzenden Professor und einer ungewissen Zukunft klarzukommen. Also, falls mein sexy grüblerischer Mitbewohner doch noch aufwacht und erkennt, was ihm fehlt: Er weiß, wo er mich findet.

Meine Meinung:
Ich muss leider gestehen, dass ich irgendwie nicht so richtig warm wurde mit dem Buch. Bei mir kamen kaum Emotionen auf und leider hat mir auch etwas Tiefe gefehlt. Das Buch bietet definitiv locker leichte Unterhaltung und die Autorin kann auch gut schreiben. Gerade für Fans von Elle Kennedy ist es toll, hier auf bekannte Gesichter zu treffen und bekannte Figuren wiederzutreffen – das gibt auch Pluspunkte.

Teilweise waren die Handlungsstränge auch nicht so ausgereift wie sie es hätten sein können, was schade ist, denn man hätte noch mehr aus dem Buch herausholen können. Trotz allem würde ich die Geschichte Fans der Autorin ans Herz legen und auch begeisterte Young Adult-Leser kommen auf ihre Kosten.
Geschmäcker sind nun einmal verschieden, deshalb konnte mich persönlich „The Chase“ nicht vollends von sich überzeugen.

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.