Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Jennifer Snow: Maybe this Christmas. (Colorado Ice 3)

Details:
Seitenzahl: 320 Seiten
Verlag: Lyx
Erschienen: 30. September 2019

Inhalt:
Emma Callaway ist schon lange in ihren besten Freund verliebt. Aber für Asher Westmore kommt seine Karriere an erster Stelle. Als der Eishockey-Star sich jedoch kurz vor Weihnachten schwer verletzt, sieht die Physiotherapeutin ihre Chance gekommen. Denn Asher kehrt das erste Mal seit Jahren für längere Zeit zurück nach Glenwood Falls und bittet sie, ihn wieder fit zu machen. Emma will ihm endlich ihre Gefühle gestehen, doch da erhält sie ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann. Und es führt sie fort aus Glenwood Falls und fort von Asher …

Meine Meinung:
Ach, ich finde die Romane von Jennifer Snow einfach schön. Sie sind so richtig fürs Herz, unterhalten wunderbar und man trifft jedes Mal liebenswerte Figuren wieder. Ich freue mich jedes Mal, wenn ein neuer Roman von ihr herauskommt, weil es einfach Freude macht wieder nach Colorado zu reisen und in die Wintersportwelt einzutauchen.
Aber an alle Sportmuffel: Keine Sorge, der Sport steht hier natürlich nicht im Vordergrund. 😉 Vielmehr bietet er eine spannende Basis, auf der wirklich schöne Liebesgeschcihten entstehen.

Ich mochte Emma und Asher wirklich gern und fand es authentisch, wie die Chemie zwischen den beiden geschildert wurde. Man spürt die Anziehung der beiden und man fiebert richtiggehend mit, wie es mit den beiden weitergeht.
Gefreut habe ich mich auch über die Auftritte von Ashers Brüdern samt deren Partnerinnen – auch wenn diese gern etwas länger hätten sein dürfen. Insgesamt kam aber die Stimmung innerhalb der Westmore-Familie aber wieder gut zur Geltung, gerade in der Vorweihnachtszeit. Das Kleinstadt Feeling war auch schön, aber auch hier hätte ich mir tatsächlich noch mehr gewünscht.

So unterhaltsam und locker leicht die Geschichte auch war, wie auch schon in den Vorgängerbänden blieb auch hier eher alles an der Oberfläche wie ich fand. Man hätte durchaus noch weiter in die Tiefe gehen können, sowohl bei den Figuren und deren Beziehung zueinander, als auch bei der Beschreibung der Umgebung, der Nebencharaktere usw.

Trotz allem ein wirklich schönes Buch, das ich gern gelesen habe.

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.