Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Tanja Penninger: Golden Heart 1. Die Kriegerin des Prinzen.

Details:
Seitenzahl: 433 Seiten
Verlag: impress
Erschienen: Juli 2020

Inhalt:
Schon seit dem Kindesalter hat Inga nur ein Ziel: eine königliche Kriegerin zu werden. Bereit alles dafür zu opfern, absolviert sie die Ausbildung, um als eine der faszinierenden Goldenen Schwestern in den Dienst ihrer erhabenen Königin zu treten. Am Königshof angekommen wird sie allerdings nicht ihr, sondern dem charmanten Prinz Constantin zur Seite gestellt. Als seine persönliche Leibwächterin fällt es ihr dabei unheimlich schwer, sich seinen strahlend blauen Augen zu entziehen – doch er ist als Königssohn dafür bestimmt, in einem öffentlichen Spektakel eine Braut zu wählen …

Meine Meinung:
Die Idee hinter dem Roman hat mir sehr gut gefallen. Und auch die Umsetzung fand ich ziemlich gelungen. Die Intrigen am Hof, dass man nie weiß, wem man vertrauen kann und wer was im Schilde führt. Dadurch wird eine spannungsgeladene Atmosphäre aufgebaut, die definitiv mitreißt.

Auch die Figuren fand ich klasse, da sie nicht dem typischen Klischee entsprechen. Vor allem Constantin kann mit seiner ungewöhnlichen Art punkten und macht das Buch zu etwas Besonderem. Dazu kommt, dass man eine Charakterentwicklung spürt und ich das an Romanen besonders wichtig finde.

Das Einzige, das ich vielleicht ein wenig bemängeln würde, ist der Sprachstil. Auch wenn die Autorin wirklich gut schreiben kann, so fand ich persönlich die Sprache manchmal etwas zu gestelzt und konnte mich deshalb nicht zu 100% auf die Geschichte einlassen. Es wirkt teilweise nicht so natürlich wie die Figuren sprechen usw, sondern eher so, als hätte man sich genau überlegt, wie man das nun formuliert, um möglichst gewandt zu klingen. 😉 Daran ist ja auch nichts Verkehrtes, nur mir persönliches sagt das nicht ganz so zu.

Insgesamt aber ein wirklich guter Auftakt, der Lust auf mehr macht!

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.