Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Jennifer Alice Jager: Moonlight Touch. (Chroniken der Dämmerung 1)

Details:
Seitenzahl: 448 Seiten
Verlag: Ravensburger
Erschienen: 7. August 2020 (eBook), 27. August 2020 (gebundenes Buch)

Inhalt:
In a kingdom of light, she is the darkness.
Als Sheera festgenommen und in den Palast der Hochalben gebracht wird, fürchtet sie um ihr Leben. Denn sie ist nicht nur eine gesuchte Diebin, sondern auch eine Nachtalbe – ein geächtetes Wesen der Dunkelheit. Ihre Festnahme hat allerdings einen anderen Grund: Sheera soll an einem Wettstreit um den Königsthron teilnehmen. Wenn sie das tödliche Spiel überleben will, darf sie niemandem vertrauen – weder ihren adeligen Konkurrentinnen noch dem jungen Kommandanten der Armee. Doch Sheera wird schon bald einem weitaus gefährlicheren Feind gegenüberstehen: dem Kronprinzen des Menschenreichs …

Meine Meinung:
Jennifer Alice Jager ist ja immer ein Garant für ausgereifte Fantasywelten, die einen in ihren Bann schlagen und verzaubern können. Man taucht direkt ein, erkundet mit Sheera Farhir, die verschiedenen Völker und Landschaften und findet sich schnell inmitten von Lügen, Geheimnissen und Intrigen wider.

Das ist auch schon der zweite Punkt, der mich begeistert hat: man weiß wirklich nie, wer Freund ist und wer Feind. Die Motive der Figuren sind meist undurchdringlich und wenn man sich sicher ist, endlich jemanden durchschaut zu haben – passiert doch wieder etwas Unerwartetes. Dadurch entsteht eine gewaltige Spannung, die einen als Leser mehr als einmal den Atem anhälten lässt.

Sheera als Protagonistin war einfach genial. Sie ist nicht die typische Heldin in strahlender Rüstung – im Gegenteil. Sie ist eine Diebin, eine Nachtalbe und alles andere als perfekt. Sie macht Fehler, handelt manchmal zu impulsiv und genau das macht sie so authentisch. Ich liebe es, dass sie nicht dem Klischee einer Protagonistin entspricht, sondern scharfe Ecken und harte Kanten hat. Meiner Meinung nach hätte man wohl keine bessere Hauptfigur für diese Geschichte erschaffen können.

Alles in allem erwartet den Leser hier eine richtig gut durchdachte Geschichte voller Magie, überraschender Wendungen und verdammt gut gesponnener Intrigen und Geheimnisse. Zusammen mit einer genialen Protagonistin, die nicht dem Klischee einer Heldin entspricht ergibt sich in „Moonlight Touch“ eine unwiderstehliche Mischung, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.