Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

C. R. Scott: Rosen und Kristalle.

Details:
Seitenzahl: 523 Seiten
Verlag: Impress
Erschienen: 21. Januar 2021

Inhalt:
Die zweitgeborene Rosenprinzessin Lina steht seit jeher im Schatten ihrer Schwester. Obwohl auch sie über magische Kräfte verfügt, bestimmen andere über ihr Leben. Allein David, der ansehnliche Kronprinz aus dem Kristallreich, schätzt ihren Wunsch nach Unabhängigkeit. Schnell knüpft sich zwischen den beiden ein besonderes Band. Doch nun soll er ihre ältere Schwester heiraten, um den Frieden zwischen den Reichen zu wahren. In Lina entbrennt eine unbändige Wut, die ihr Herz mit schwarzer Magie erfüllt und alles zu verschlingen droht …

Meine Meinung:
Der Prolog war richtig gut und hat mich sofort angesprochen. Ich war dann sehr gespannt auf die Geschichte dahinter und habe natürlich gehofft, dass es so weitergeht. Leider war das in meinen Augen aber nicht der Fall.

Die Geschichte war für mich sehr zäh und konnte mich leider nicht abholen. Es gab einfach so viele Dialoge, die das Buch extrem dominiert haben, und ich bin davon einfach kein Fan. Dadurch geht für mein Empfinden viel zu viel Action verloren und auch die Figuren und deren Entwicklung bleiben auf der Strecke. Ich musste mich wirklich selbst zum Weiterlesen zwingen, aber Freude hatte ich dabei leider nicht.

Ich möchte aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass das eine sehr subjektive Wahrnehmung ist, da mich der Erzählstil einfach gar nicht angesprochen hat. Aufgrund der sehr vielen positiven Bewertungen, die ich nach dem Lesen gesehen habe, gehe ich allerdings davon aus, dass sehr viele Menschen diesen Stil sehr mögen.

Die Autorin hat auf jeden Fall gute Ideen, nur die Umsetzung konnte mich persönlich leider gar nicht überzeugen. Als Fazit könnte man festhalten, dass ich mit dem Buch einfach nichts anfangen konnte.

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.