Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Impress Challenge 2021 – Erste große Aufgabe

Benny von Bücherfarben hat ein paar Fragen gestellt, die ich gern beantworten möchte. Ich fand es super spannend, die letzten Jahre lesetechnisch Revue passieren zu lassen und habe gemerkt, wie unglaublich viele und tolle Bücher ich aus dem Impress Verlag schon gelesen habe. Meine Güte, ich kenne und liebe den Verlag jetzt schon fast 7 Jahre. o.O Wo ist die Zeit bitte hin?!
Vielleicht interessieren euch meine Highlights aus dem Verlag, meine Anfänge und meine liebste Reihe – wobei es unfassbar schwer war diese Fragen überhaupt zu beantworten. Wie soll man sich denn entscheiden? 😀 Na ja, ich habe es versucht.
Hier kommen zunächst die Fragen:

*******************************************************

1. Wie bist du zu/auf Impress gekommen?
2. Was verbindest du mit Impress?
3. Zeig mir dein liebstes Cover und erzähl warum dieses.
4. Welches ist dein Impress Lieblingsbuch und warum?
5. Wer ist deine Impress Lieblingsautorin/Autor und warum?
6. Welches Impress Buch würdest du jedem empfehlen und warum?

*******************************************************

1. Wie bin ich zu Impress gekommen? Diese Frage würde ich gern zusammen mit 4. Welches ist dein Impress Liebelingsbuch und warum? beantworten, da sie für mich ganz eng zusammenhängen.
Angefangen hat alles für mich 2014, kurz nach der Geburt meines ersten Kindes. Ich lag abends und nachts viel bei ihm, damit es schlafen konnte, und habe für mich gemerkt, dass ich diese Zeit gern auch noch für mich nutzen möchte. Also habe ich mir meinen ersten Kindle gekauft und habe in den Bestsellerlisten gesurft, um neuen Lesestoff zu finden. Und da bin ich auf „Morgentau“ von Jennifer Wolf gestoßen. Was soll ich sagen? Ich LIEBE es. Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite geliebt, habe mich selten so in einem Buch verloren. Das Gleiche gilt übrigens für die gesamte Reihe, aber ich muss mich hier ja entscheiden für ein Buch. 😉 Ich habe das Buch verschlungen und dabei zum ersten Mal vom Impress Verlag gehört. Als ich mir diesen und sein Programm näher angeschaut habe, habe ich schnell festgestellt, dass ich hier wohl noch sehr viel lesen werden muss, denn alles klang so großartig! Was soll ich sagen? Ich bin wohl hängen geblieben, denn jetzt, 7 Jahre später liebe ich die Romane dort immer noch heiß und innig und habe so so so so viele grandiose Highlights entdeckt.

Einen ganz besonderen Platz wird aber eben immer „Morgentau“ bei mir haben, weil es mein erstes eBook, mein erstes Impress-Buch und sogar meine erste Rezension auf dem Blog war. Es ist so grandios und umwerfend, ich habe es auch noch als Hörbuch gehört und es hat für immer einen ganz großen Stellenwert für mich haben.

2. Was verbinde ich mit Impress?
Für mich ist Impress DER Verlag für Romantasy, für Liebesgeschichten plus eine extra Portion Fantasy. Ich liebe es, dass hier nur deutschsprachige Autoren veröffentlicht werden und so viele junge und noch unerfahrene Autor*innen eine Chance bekommen. Ich lese die Bücher von Impress so gern, weil ich weiß, dass meine Meinung tatsächlich etwas bewirken kann. Dass die Autorin/der Autor „greifbar“ ist und sozusagen ein Mensch wie du und ich und nicht weit entfernt und unerreichbar wirkt. Einige haben hier angefangen und sind dadurch sehr bekannt geworden, andere bringen immer wieder neue Romane bei diesem Verlag heraus, sodass inzwischen fast schon eine Art Familie entstanden ist wie ich finde. Ja, ich denke, das ist ganz passend. Impress ist wie eine Verlagsfamilie mit einigen alteingesessenen Mitgliedern, aber wie auch im echten Leben wächst eine Familie immer mal wieder, bekommt Nachwuchs und andere Mitglieder verabschieden sich und gehen eigene Wege. Und auch ich fühle mich als Teil dieser Familie, wodurch mich die Bücher hier einfach noch einmal ganz anders erreichen als bei anderen Verlagen.

3. Mein liebstes Cover?
Puh, also diese Frage ist echt verdammt schwer zu beantworten! Es gibt so so so viele wunderschöne und großartige Cover, da kann man sich doch nicht enscheiden… Deshalb nehme ich jetzt einfach eines, das mir persönlich sehr am Herzen liegt, da es sich um mein Buch handelt.
Das Cover von „True Tales 2“ gefällt mir einfach so unglaublich gut. Es ist so ziemlich das, was ich mir unter einem perfekten Cover vorstelle und ich LIEBE es. Das Verträumte, der Spiegel, die Farben – einfach perfekt in meinen Augen. Den Inhalt kann ich natürlich nicht neutral bewerten und möchte ich auch gar nicht an dieser Stelle, da es ja ausschließlich um das Cover geht. Ich schätze, dass ich es so unwahrscheinlich schön finde, weil ich bei diesem ein wenig Mitspracherecht hatte und meine eigenen Vorstellungen mit einbringen konnte bis zu einem gewissen Grad. Noch dazu bedeutet es mir emotional gesehen einiges, da meine eigene Geschichte dadurch eine Chance bekommen hat, gelesen zu werden. Danke an Anna Fuchsia, du hast dich hier echt selbst übertroffen!

5. Meine liebste Impress-Autorin?
Schon wieder eine so unglaublich schwere Frage! Also da kann ich mich beim besten Willen nicht auf eine festlegen, sorry. 😉

Zunächst eine Autorin, bei der es wohl nach dem Beginn dieses Beitrags nicht überraschend ist, dass ich sie wähle: Jennifer Wolf. Ich LIEBE ihre Bücher. Sie gehört für mich inzwischen zu den Autorinnen, deren Werke ich einfach lese ohne einen Blick auf den Klappentext zu lesen, weil ich weiß, dass die Geschichten mich eigentlich nie enttäuschen. Sie schreibt so unwahrscheinlich emotional und einnehmend, dass ich als Leser tausend Tode sterbe, so mit den Figuren mitleide, dass ich das Gefühl habe, ich befinde mich selbst im Buch und dass ich nicht aufhören kann zu lesen. Genial finde ich bei Jennifer Wolf auch, dass sie Diversität normal machen möchte und das Geschlecht in ihren Romanen nicht der entscheidende Faktor für die Liebe ist. So sollte es eigentlich immer sein, denn Liebe ist Liebe – und ich wünsche mir von Herzen, dass das in unserer Gesellschaft endlich vollends ankommt.

Dann möchte ich an dieser Stelle auch noch Asuka Lionera nennen. Ich habe vor vielen Jahren schon ihren ersten Roman gelesen und kenne auch einige ihrer neuesten Werke bei Impress. Deshalb kann ich hier mit Fug und Recht behaupten, etwas über ihre Entwicklung als Autorin sagen zu können. 😉 Bei Asuka finde ich den Fortschritt bemerkenswert, den sie in den letzten Jahren getan hat. Waren ihre Bücher früher schon wirklich gut, so sind sie jetzt fantastisch. Mit jedem Roman steigert sie sich noch einmal und übertrifft sich immer wieder selbst. Das liebe ich, da ich so eigentlich sicher sein kann, mit jeder neuen Geschichte etwas noch Tolleres als das Vorangegangene lesen zu dürfen. Es ist unglaublich schwer den Ansprüchen an sich selbst und denen seiner Leser gerecht zu werden, aber Asuka Lionera schafft es jedes Mal aufs Neue, deshalb hat sie sich inzwischen tatsächlich zu einer meiner liebsten Impress-Autoren gemausert. („Illuminated Hearts“ lese ich gerade und finde es bisher einfach so so so großartig!)

6. Welches Impress-Buch würde ich jedem empfehlen?
Tja, ich fürchte, dieser Beitrag wird doch eher einseitig. 😀 Denn ich muss schon wieder Jennifer Wolf aus dem Ärmel ziehen. Was soll ich sagen, die „Jahreszeiten“-Reihe hat es mir einfach so was von angetan. Denn ich empfehle absolut jedem das Buch „Tagwind“ aus dieser Serie. Warum? Weil es einfach so so so so so wunderschön, traurig, mitreißend, dramatisch und perfekt ist. Yannis als Protagonist ist einfach einer meiner Lieblinge für immer. Ich habe mir eben meine Rezension von damals noch einmal durchgelesen (findet man Hier ) und mir wieder vor Augen geführt, weshalb ich dieses Buch auch jetzt noch – fast 5 Jahre später! – immer noch in so unfassbar guter und positiver Erinnerung habe. Die Liebe, die man in dieser Geschichte miterleben – und ja sogar selbst fühlen – darf ist so besonders, so gewaltig, so wunderschön, dass ich „Tagwind“ einfach nur empfehlen kann. Wer hier nicht mitgerissen wird, dem kann ich leider auch nicht mehr helfen. 😀

*************************************************

So, das war meine kleine Zeitreise durch das Impress-Universum. Benny, ich danke dir für die Fragen, weil es mir noch einmal vor Augen geführt hat, weshalb ich diesen Verlag so liebe. Und welche Bücher ich wohl dringend demnächst noch einmal lesen sollte. 😀


Leave a Reply

Your email address will not be published.