Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Alice Ann Wonder: Love me wild.

Details:
Seitenzahl: 236 Seiten
Verlag: Impress
Erschienen: 6. Mai 2021

Inhalt:
Die schüchterne Emma trifft nach einem Familiendrama auf den selbstbewussten Kampfsporttrainer Tyler Mason. Der gut aussehende, durchtrainierte Bad Boy hilft ihr auf ungewöhnliche Weise zu erkennen, dass mehr in ihr steckt, als sie bisher vermutet hat. Doch Tylers düstere Geheimnisse stellen Emmas Vertrauen immer wieder auf die Probe. Bis ihn seine dunkle Vergangenheit schließlich einholt …

Meine Meinung:
Leider handelt es sich hier um eine Abbruchrezension. Mir hat die Geschichte leider überhaupt nicht zugesagt und nach einem Drittel des Buchs habe ich die Hoffnung aufgegeben, dass sich das noch ändert.

Das anfängliche Setting fand ich furchtbar, aber da kann die Autorin nichts dafür, deshalb habe ich weitergelesen. Aber es gab leider (und es tut mir wirklich im Herzen weh, das so schreiben zu müssen) nichts, das mir an dem Buch gefallen hat. Die Protagonistin Emma ist absolut blass, man erfährt rein gar nichts über sie außer dass ihre familiäre Situation furchtbar ist. Aber als Mensch ist sie gar nicht greifbar, man kann keine Verbindung zu ihr aufbauen.

Umso unrealistischer und seltsamer fand ich die Liebesgeschichte, die von null auf hundert geht und leider kein bisschen nachvollziehbar ist. Warum interessiert sich Tyler für Emma?! Nichts spricht dafür, sie hat eigentlich nichts mit ihm zu tun und wie gesagt: man kennt sie als LeserIn gar nicht.

Auch die Nebenfiguren bleiben blass und oberflächlich, man kann hier eigentlich gar keine Bindung aufbauen.

Es tut mir sehr leid, aber das Buch hat mir wirklich in keinem Bereich zugesagt.

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.