Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Annie Laine: Der Thron der Sieben Weltmeere 1.

Details:
Seitenzahl: 325 Seiten
Verlag: Impress
Erschienen: 6. Mai 2021

Inhalt:
Für die achtzehnjährige Aria gibt es nichts Schöneres, als dem Singen der Gezeiten zu lauschen. Doch auch wenn das Wasser sie in jedem Moment ihres Lebens anzuziehen scheint, verhindert eine Allergie, dass sie seinem Ruf folgen kann. Zumindest bis der geheimnisvolle Nero in ihr Leben tritt. Durch ihn offenbart sich das mächtige Schicksal, das in ihr schlummert. Denn Aria ist niemand anderes als die Nachfahrin der kleinen Meerjungfrau und damit dazu bestimmt, sich ebenfalls in ein Wasserwesen zu verwandeln. Ihr Erbe kommt aber mit einer schwerwiegenden Aufgabe. In den Tiefen des Pazifiks lauern Geheimnisse, die nicht nur sie, sondern die gesamten sieben Weltmeere bedrohen. Und Arias Herz ist der Schlüssel zu allem …

Meine Meinung:
Annie Laine hat einen ruhigen und schönen Schreibstil, der die/den Leser/in in ihre Welt zieht und automatisch dafür sorgt, dass man sich wohlfühlt. Ihre Bücher sind immer Garanten für diese tolle Atmosphäre von zuhause Fühlen.

Die Idee der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, denn sowohl das California Beach-Feeling, als auch die faszinierende Unterwasserwelt haben mir gut gefallen. Von letzterer hätte ich mir tatsächlich noch ein paar mehr Beschreibungen gewünscht, weil sie so viel Potenzial bietet. Die Begründung für für den magischen Aspekt der Geschichte fand ich richtig toll und hatte ich sinnlichste erwartet.

Leider war es aber so, dass sich die Handlung für meinen Geschmack doch sehr gezogen hat und die Spannung nicht so richtig mitreißend wurde, obwohl es durchaus spannende Momente gab. Aber die grundlegende Spannung kam bei mir nicht an. Das „Geheimnis“ wird erst recht spät gelöst, obwohl eigentlich doch recht früh klar ist, was in etwa passieren wird. Dieses künstliche in die Länge ziehen hat leider keine Spannung erzeugt, sondern für mich alles eher langatmig erscheinen lassen.

„Thron der sieben Weltmeere“ ist insgesamt ein süßes Buch, das vor allem bei jüngerem Publikum sicherlich sehr gut ankommt. Die Handlung ist zwar eher langsamer, aber kann dennoch mit schönen Ideen punkten. Mich konnte es insgesamt nicht so richtig begeistern, aber ich bin mir sehr sicher, dass der Roman dennoch viele begeisterte Leser*innen finden wird und wünsche das der Autorin sehr.

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.