Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Jay Kristoff, Amie Kaufmann: Aurora erwacht.

Details:
Seitenzahl: 496 Seiten
Verlag: Fischer
Erschienen: 24. Februar 2021

Inhalt:
Tyler, frisch ausgebildeter Musterschüler der besten Space Academy der ganzen Galaxie, freut sich auf seinen ersten Auftrag. Als sogenannter „Alpha“ steht es ihm zu, sein Team zusammenzustellen – und er hat vor, sich mit nichts weniger als den Besten zufrieden zu geben. Tja, die Realität sieht anders aus: Er landet in einem Team aus Losern und Außenseitern:

Scarlett, die Diplomatin – Sarkasmus hilft immer (not.)
Zila, die Wissenschaftlerin – dezent soziopathisch veranlagt
Finian, der Techniker – besser: der Klugscheißer
Kaliis, der Kämpfer – es gibt definitiv Menschen, die ihre Aggressionen besser unter Kontrolle haben
Cat, die Pilotin – die sich absolut nicht für Tyler interessiert (behauptet sie zumindest)

Doch dieses Katastrophenteam ist nicht Tylers größtes Problem. Denn er selbst ist in den verbotenen interdimensionalen Raum vorgedrungen und hat ein seit 200 Jahren verschollenes Siedlerschiff gefunden. An Bord 1.000 Tote und ein schlafendes Mädchen: Aurora. Vielleicht hätte er sie besser nicht geweckt. Ein Krieg droht auszubrechen – und ausgerechnet sein Team soll das verhindern. Ouuups. Don’t panic!

Meine Meinung:
Ich lese eigentlich keine Science Fiction-/Weltraumabenteuer, habe aber so viel positive Resonanz zu diesem Buch gelesen, dass ich neugierig geworden bin. Und was soll ich sagen? Ich bin sehr froh, der Geschichte eine Chance gegeben zu haben!

Allein die Grundidee von so völlig verschiedenen Charakteren, die alle ein bisschen (oder auch ein bisschen mehr) von der Norm abweichen, von diesen Außenseitern, die notgedrungen zu einer Gruppe werden müssen, ist so genial und unterhaltsam, dass der Unterhaltungswert einfach enorm ist. Dadurch das die Figuren auch alle ihre Sicht der Dinge schildern, da die Kapitel abwechselnd abwechselnd aus jeder Sicht erzählt werden, lernt man sie alle kennen und auf verdrehte Weise lieben.

Dann kommt aber auch noch die Handlung hinzu. Diese unglaublich geniale, spannende und absolut gar nicht vorhersehbare Handlung. Meine Güte, es war einfach so mitreißend, weil ständig alle Theorien über den Haufen geworfen werden mussten und man aufgrund der neuen Informationen teilweise mit offenem Mund vor dem Buch saß. Es war wirklich spannend von der ersten bis zur letzten Seite und ich kann es kaum erwarten den zweiten Band lesen zu dürfen.

„Aurora erwacht“ ist ein herausragender Roman voller Witz, unglaublicher Spannung und absolut unvorhersehbarer Wendungen. Das Buch ist ein echtes Highlight – auch for nicht Science Fiction-Fans wie mich!

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.