Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Sina Müller: Almost Speechless.

Details:
Seitenzahl: 370 Seiten
Verlag: Impress
Erschienen: 6. Mai 2021

Inhalt:
Paulina liebt Worte – und doch ist sie nahezu stumm. Eine Kommunikationsstörung namens Selektiver Mutismus macht es der kreativen Studentin der Academy of Arts fast unmöglich, sich mit anderen auszutauschen. Zuflucht findet Paulina in ihren Geschichten, in denen sie Tag und Nacht ihre Protagonisten die Dinge sagen lässt, die ihr nicht über die Lippen kommen. Und bei Adrian, dem rebellischen Sprayer, der plötzlich an der Akademie auftaucht und mit jedem Blick ihr Herz höherschlagen lässt. Wenn sie doch nur mit ihm sprechen könnte …

Meine Meinung:
Ich war erstaunt, wie sanft und sensibel das Thema Selektiver Mutismus beschrieben wird. Man fühlt mit Paulina mit und bekommt einen authentischen Einblick – zumindest wirkt es so für Außenstehende – in diese mir bisher fremde Thematik. Ich finde es toll, dass diese Kommunikationsstörung behandelt wird und man so als Leser*in etwas Neues lernt.

Toll ist auch Paulinas Kreativität. Ich liebe es, sie beim Geschichtenspinnen zu begleiten und zu sehen wie ihre Fantasie zu Papier gebracht wird. Aber auch Adrian ist ein spannender Protagonist, er ist vielschichtig und es ist einfach spannend und berührend ihn immer besser kennenzulernen.
Die beiden zusammen mochte ich ebenfalls sehr. Es war zum Glück keine Liebe auf den ersten Blick, sondern die beiden wirkten im Umgang miteinander immer so wahnsinnig echt. Dadurch habe ich die Liebesgeschichte einfach so sehr gefühlt und geglaubt – es war so berührend. Wie die beiden sich ergänzen, wie sie zusammenpassen, wie gut sie füreinander sind.

Auch der Schreibstil wirkt sehr tiefgründig, aber mit einer solchen Leichtigkeit, die mir nicht oft begegnet. Die Worte der Autorin gehen tief, bergen viele wichtige Botschaften und Aussagen und dabei wirkt es einfach ganz natürlich, nicht aufgesetzt, einfach, als müssten die Worte eben ganz genau so geschrieben werden.

Fazit:
Tiefgründiger Schreibstil, vielschichtige Protagonisten und eine sehr berührende Geschichte. Was will man mehr? Ganz genau – nichts. Eine rundum gelungene Geschichte, die unter die Haut geht!

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.