Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Asuka Lionera: Nemesis 1. Von Flammen berührt.

Details:
Seitenzahl: 271 Seiten
Verlag: Impress
Erschienen: 20. Mai 2021

Inhalt:
Evelyn liebt es zu gewinnen und schreckt vor keiner Herausforderung zurück. Auch nicht, als sie von einer Göttin auserwählt wird, um in deren Namen als Hüterin in einem ewig währenden Wettstreit anzutreten. Von einem Moment auf den anderen befindet sich die impulsive Gamerin mitten in einer fantastischen Welt. Ihre Aufgabe klingt einfach: Finde deine vier Wächter, besiege die feindlichen Hüter und erwecke die Göttin Gaia. Doch was als Spiel beginnt, wird für Evelyn schnell gefährlicher Ernst. Je länger sie an diesem fremden Ort verweilt, desto mehr verschwimmen für sie die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fantasie. Und dann ist da noch Lucian, der ihr Herz mit seinem intensiven Blick vollkommen aus dem Takt bringt …

Meine Meinung:
Die Idee der Handlung finde ich genial – eine Gamerin wird in das Spiel hineingezogen und muss dort ihre Aufgabe erfüllen, um zurück in ihre Realität zu kommen. Mich wundert es, dass es nicht schon mehr Bücher mit diesem Setting gibt, denn die Idee ist einfach klasse. Auch die Grundlage der Geschichte – Eve muss als Wächterin des Erdvolks deren Göttin wiedererwecken, nachdem sie vier Wächter gefunden hat – war wirklich spannend. Die Welt an sich hätte man gern noch ein wenig näher kennenlernen können, deren Gesellschaft, Völker, Gepflogenheiten usw. Das kam mir ein wenig zu kurz – aber ich hoffe einfach auf den zweiten Band.

Punkten kann der Roman definitiv wieder mit dem fesselnden und großartigen Sprachstil der Autorin, der mich wie immer begeistern konnte. Sie hat Humor, die Figuren dadurch schlagfertige Antworten und auch die Emotionen werden toll vermittelt. Als Eve sich in dem Spiel wiederfindet beispielsweise finde ich ihre Reaktion hervorragend geschildert, weil es so authentisch wirkt. Es ist kein künstliches Drama, aber auch kein einfaches Abfinden mit der Situation. Das spricht definitiv für die Autorin!

Auch die Umsetzung hat mir im Großen und Ganzen ziemlich gut gefallen, auch wenn sie mich leider nicht komplett mitreißen konnte. Ich fand dazu Eve teilweise ein wenig zu anstrengend als Protagonistin, die doch sehr unreif wirkt und selten über ihr Handeln nachdenkt. Ihre Gedanken drehen sich im Grunde eher die ganze Zeit im Kreis bezüglich Lucian – das ewige Hin und Her zwischen den beiden war mir insgesamt vielleicht ein klein wenig zu viel.
Dafür aber schafft es die Autorin die Anziehung zwischen den Protagonisten sehr schön zu beschreiben, sodass sie wirklich spürbar wird. Liebesgeschichten zu erzählen gehört definitiv zu ihren größten Stärken.

Das Ende ist spannend und man möchte auf jeden Fall erfahren, wie es mit Eve weitergeht. Es sind noch sehr viele Fragen offen, auf die man als Leser*in wirklich eine Antwort möchte. Ich bin gespannt!

Insgesamt ein schöner Fantasyroman mit toller Idee und trotz einiger Kritikpunkte will man dennoch immer weiterlesen und freut sich auf die Fortsetzung.


Leave a Reply

Your email address will not be published.