Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

Emma Scott: Be my tomorrow 1.

Details:
Seitenzahl: 327 Seiten
Verlag: Lyx
Erschienen: 28. Mai 2021

Inhalt:
Vor zehn Jahren wurde Zeldas Leben zerstört. Ihren Schmerz verarbeitet sie in ihrer Graphic Novel – aber kein Verlag will ihre Geschichte veröffentlichen. Doch dann trifft sie in New York auf Beckett – auch er trägt eine Last, die ihn nicht loslässt. Da sie sich keine eigene Wohnung in New York leisten kann und Beckett mit der Miete im Verzug ist, überredet sie ihn, sie als Mitbewohnerin aufzunehmen. Aus ihrer Zweckgemeinschaft wird schon bald viel mehr, und Zelda und Beckett beginnen ihr Herz füreinander zu öffnen – bis zu dem Moment, an dem sie gezwungen werden, sich zu entscheiden, ob sie an ihrem Schmerz festhalten oder dem Glück eine Chance geben wollen.

Meine Meinung:
Emma Scott kann einfach richtig gut schreiben. Darüber muss man glaube ich nicht mehr diskutieren, denn das merkt man bereits nach wenigen Seiten.
Und obwohl ich das sehe, obwohl ich das objektiv feststellen und auch erkennen kann – ich werde einfach nicht so richtig warm mit den Figuren. Es tut mir ehrlich leid, das schreiben zu müssen, weil ich ja wie gesagt merke, dass die Autorin großes Talent hat, doch leider war es einfach nicht mein Geschmack.

Ich konnte mich nicht richtig auf die Geschichte einlassen, weil ich den Zugang zu den Figuren nie so richtig gefunden habe, Zelda war mir nicht so sympathisch und hat es mir dadurch schwer gemacht.
Dazu kommt, dass ich am Anfang zwar mitgerissen wurde, aber irgendwann die Geschichte eher vor sich hingeplätschert ist und sich in meinen Augen doch sehr gezogen hat.

Wiederum eine absolut persönliche Geschmacksfrage ist die Stimmung des Romans. Mir persönlich war einfach alles zu düster. Ich habe nichts gegen Schatten der Vergangenheit, innere Dämonen usw. (denn haben wir die nicht alle?), aber das Finstere hatte für mich zu sehr die Überhand in dem Buch. Ich ganz persönlich mag das nicht, da ich lese, um mich danach gut oder sogar besser als zuvor zu fühlen – und nicht um mich herunterziehen zu lassen. Aber das ist so individuell, dass ich mir sicher bin, dass sehr viele von gerade dieser Düsternis begeistert sein werden.

(Bild- und Textrechte liegen beim Verlag)


Leave a Reply

Your email address will not be published.