Lila Bücherwelten

Der lila Bücherblog für Fantasy und Romantik

C. M. Spoerri: Die Legenden von Karinth 2.

Pageflex Persona [document: PRS0000031_00011]

Details:
Seitenzahl: 440 Seiten
Verlag: Sternensand Verlag
Erschienen: 13. August 2017

Das Buch im Verlagsshop.
Das Buch auf Amazon.

Inhalt:
Die Suche nach der Elfenprinzessin hat Maryo Vadorís nach Karinth gebracht. In ein Land, das voller Geheimnisse und Mythen ist und dessen Kultur sich stark von Maryos Heimat unterscheidet. Eigentlich will der selbstbewusste Elf nur seine Aufgabe erfüllen und so rasch wie möglich die Rückreise antreten. Aber die Prinzessin ist schwer zu finden, da sie in die Hände eines legendären Sklavenhändlers gefallen ist. Außerdem stößt Maryo auf eine uralte Prophezeiung, die sein Schicksal besiegeln könnte. Und dann lassen die Götter seinen Weg auch noch ausgerechnet mit einem Volk kreuzen, das Elfen abgrundtief hasst: den Amazonen von Karinth.

Meine Meinung:
Wow, was für ein Buch!
Spannend, mitreißend und überraschend von der ersten bis zur letzten Seite.

So, das musste jetzt einfach mal raus, bevor ich zur eigentlichen Rezension komme. 😉
Ich bin bei High Fantasy immer recht kritisch, weil ein Buch in diesem Genre wirklich einiges zu bieten haben muss, um mich zu überzeugen. Schon Band 1 der „Legenden von Karinth“ hat mich allerdings richtig mitgerissen und überzeugt – und mich zu einem riesigen Maryo-Fan gemacht.
Tja, das hat sich in Band 2 nur wieder bestätigt! Ich liebe die Figur des späteren Elfenkapitäns einfach so sehr und finde seine Sprüche genial.
Er kam anfangs in dieser Fortsetzung zwar zunächst länger nicht vor, da die Geschichte aus mehreren Perspektiven mit unterschiedlichen Handlungssträngen erzählt wird – die dennoch zusammenhängen und zwar noch viel mehr, als man anfangs denken würde -, aber ich wurde seeeehr gut getröstet. Mit einer Figur, die ich genauso umwerfend wie Maryo finde – sorry, ich hoffe, er liest das jetzt nicht. 😀

Obwohl ich dachte, dass ich in etwa wüsste, wohin die Geschichte führt – nichts da. Es kamen so viele neue Wendungen hinzu, viele Überraschungen und Verbindungen, die ich so niemals vermutet hätte. Es gab zahlreiche Actionszenen, die mich haben den Atem anhalten lassen, aber auch ruhige Passagen, in denen wir die wundervollen Figuren näher kennenlernen und wichtige Informationen bekommen.

Zudem lernt man die vielschichtige Welt von Karinth kennen, die nicht nur aus Menschen besteht, sondern ebenso aus Elfen und Amazonen. Ich finde es faszinierend, wie die Autorin es hinbekommt, so viele Kulturen zu erschaffen, zu verbinden und auf eine Weise darzustellen, die auf mich sehr authentisch wirkt.

Hier braut sich etwas Großes zusammen, das wohl noch einige Bände über andauern und uns damit in Atem halten wird, da bin ich mir sicher. Das Ende lässt mich sehnlichst auf Band 3 hoffen, auch wenn Maryo laut dem Nachwort gerade nicht so viel Lust dazu hat. 😀 Das Nachwort ist sowieso das i-Tüpfelchen der wundervollen und spannenden Geschichte und macht mir unglaublich große Hoffnung auf etwas richtig Tolles. Etwas, auf das ich die ganze Zeit über gehofft hatte …

Fazit:
Ein unglaublich gutes High Fantasy-Werk, das mich von Anfang an begeistern konnte. Hier gibt es Spannung, überraschende Wendungen und umwerfende Figuren, die ich allesamt liebe. Wer High Fantasy mag, wird „Die Legenden von Karinth“ lieben – und alle anderen auch! 10 lila Punkte


Leave a Reply

Your email address will not be published.